• Startseite
  • Promis
  • „Gangstarella“: Rapper Capital Bra hat schon eine Million Tiefkühlpizzen verkauft

„Gangstarella“: Rapper Capital Bra hat schon eine Million Tiefkühlpizzen verkauft

  • Mit diesem Erfolg hatte vermutlich auch Capital Bra (25) nicht gerechnet, als er im Frühsommer seine eigenen Tiefkühlpizza-Kreationen auf den Markt brachte.
  • Eine Million der „Gangstarella“-Fertigprodukte wurden inzwischen verkauft.
  • Der Rapper dankt seinen Fans - und kündigt eine limitierte „Gold Edition“ an.
Anzeige
Anzeige

Dass sich gutes Marketing auszahlt, beweist zurzeit der Rapper Capital Bra. Der kann nicht nur auf jede Menge verkaufte Alben stolz sein, sondern hat innerhalb weniger Monate auch eine Million seiner „Gangstarella“-Tiefkühlpizzen an den Kunden gebracht, wie sein Plattenlabel Universal, normalerweise für die Promotion seiner Rap-Songs zuständig, sichtlich stolz verkündet. Und Capital Bra dann auch gleich noch den offenbar selbst kreierten „Pizza-Gold-Award“ aushändigt.

Seit dem 11. Mai gibt es die Pizzen in den Sorten Rindersalami und Grillgemüse in den Tiefkühlregalen von großen deutschen Supermarktketten und seitdem griffen Kunden laut Universal mehr als 20.000 Mal pro Verkaufstag zu - zwischenzeitlich gab es sogar Lieferengpässe, wie der Berliner Hersteller Freiberger im Juni mitteilte. Und auch über eine weitere Auszeichnung kann sich Capital Bra freuen: über den von der Lebensmittel Rundschau vergebenen Bestseller Award für Deutschlands erfolgreichstes Neuprodukt 2020.

„Liebe Bratans, Bratinas und Bratuchas, ich danke euch von ganzem Herzen, dass ihr uns unterstützt und dass die Pizza euch schmeckt. Ich feier das übertrieben! Danke an alle die mich unterstützen“, wird der Rapper in einer Mitteilung zitiert. Und kündigt gleichzeitig an, dass aus Anlass der eine Million verkauften Pizzen ab sofort eine limitierte „Gold Edition“ seiner Gangstarella erhältlich sei. Vermutlich wird auch die nicht lange in den Tiefkühlregalen liegen bleiben.

RND/seb

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen