Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

„Game of Thrones”: Andrew Dunbar überraschend gestorben

Der kanadische Schauspieler Andrew Dunbar ist tot. Er starb Heiligabend in seiner Wohnung in Belfast, berichtet das Portal „Belfast Live“. Der Darsteller hatte bei der populären HBO-Serie „Game of Thrones“ als Körperdouble von Theon Greyjoy gearbeitet, der von dem Schauspieler Alfie Allen gespielt wird. Darüber hinaus trat er als Verbündeter von John Snow bei der Schlacht der Bastarde in der sechsten Staffel der Serie auf. Ein Gedenkgottesdienst soll am Montag in der Ballywillan Presbyterian Church in Portrush im Norden Irlands stattfinden. Laut Medienberichten wurde Dunbar nur Mitte 30.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Schockiert und traurig

Die Agentur The Extras Dept erklärte via Facebook: „Zu sagen, wir seien schockiert und traurig über Andrew Dunbars Tod, ist eine Untertreibung.“ Er wird als „vielseitig“ und „talentiert“ gelobt. Der Post endet mit den Worten: „Vor allem aber wird uns seine freundliche Seele und ansteckende Persönlichkeit in Erinnerung bleiben. Vielen Dank für alles, was du für uns getan hast, Andrew. Wir werden dich sehr vermissen.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Facebook, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

RND/ma

Mehr aus Promis

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.