• Startseite
  • Promis
  • Fußball-Star Benik Afobe trauert um seine zweijährige Tochter

Fußball-Star Benik Afobe trauert um seine zweijährige Tochter

  • Vollkommen unerwartet ist die zweijährige Tochter des Fußballspielers Benik Afobe gestorben.
  • Zuvor wurde das Mädchen wegen einer Infektion in ein Krankenhaus eingeliefert.
  • In den sozialen Netzwerken teilen zahlreiche Spieler und Vereine ihre Beileidsbekundungen mit.
Anzeige
Anzeige

Fußballer Benik Afobe muss einen schweren Schicksalsschlag verkraften: Seine zweijährige Tochter Amora ist am Freitagabend verstorben, berichtet der Nachrchtensender BBC.

Das Mädchen sei wegen einer plötzlich auftretenden Infektion in ein Krankenhaus gebracht worden. Dort sei es zu einer Reihe schwerwiegender Komplikationen gekommen, heißt es in einer Mitteilung des Spielers. Obwohl die Ärzte alles getan hätten, sei Amora friedlich im Beisein ihrer Familie verstorben. Der ehemalige Arsenal-Spieler und seine Familie seien „am Boden zerstört“, heißt es. Es werde darum gebeten, dass die Privatsphäre in dieser „unglaublich schwierigen Zeit“ respektiert werde.

Fußballvereine trauern mit Benik Afobe

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Sein aktueller Verein Stoke City – zu dem er derzeit von seinem Heimatverein Bristol City ausgeliehen ist – drückte bei Twitter sein Beileid aus: „Die Gedanken und Gebete aller in Stoke City sind bei Benik Afobe.“

Auch sein ehemaliger Verein Wolverhampton Wanderers teilte seine Bekundungen via Twitter mit. Dort heißt es, dass die Herzen nach dieser tragischen Nachricht gebrochen seien. „Die Familie der Wölfe ist bei dir, Benik.“

Afobes ehemaliger Arsenal-Teamkollege Jack Wilshere schrieb: „Benik, mein Bruder, meine Worte werden niemals genug bedeuten, um auszudrücken, wie sehr mir der Verlust leidtut, und ich weiß, dass keine Worte den Schmerz in euren Herzen heilen werden. Ich bin immer für dich, Lois und deine Familie da.“

Anzeige

Auch Arsenal sandte seine Beileidsbekundungen: „Wir sind zutiefst traurig darüber, dass Benik Afobes Tochter Amora tragisch verstorben ist. Jeder in der Arsenal-Familie schickt in dieser herzzerreißenden Zeit Liebe und Unterstützung an Benik und seine Familie.“

Anzeige

James Maddison – ein guter Freund Afobes – enthüllte nach einem Spiel von Leicester City gegen Everton eine Botschaft unter seinem Trikot: „Benik, wir sind alle für dich da, Bruder.“

Bristol City widmete am Samstag den 5:2-Sieg gegen Huddersfield Town Benik Afobe. Afobe selber wird in diesem Jahr wahrscheinlich nicht mehr auf dem Platz stehen, da er sich im September eine schwere Knieverletzung zugezogen hat.

RND/ce

Anzeige