• Startseite
  • Promis
  • Fritz Wepper: An seinem 80. Geburts­tag verließ er erstmals das Krankenzimmer

Fritz Wepper: An seinem 80. Geburts­tag verließ er erstmals das Krankenzimmer

  • Schauspieler Fritz Wepper („Um Himmels Willen“) befindet sich nach seiner Krebserkrankung auf dem Weg der Besserung.
  • An seinem 80. Geburtstag am Dienstag konnte er erstmals sein Krankenzimmer in der Rehaklinik in Bad Aibling verlassen.
  • Weppers Ehefrau macht Hoffnung, dass der beliebte TV-Star in einigen Wochen nach Hause kann.
Anzeige
Anzeige

An seinem 80. Geburtstag gibt es gute Nachrichten von TV-Star Fritz Wepper. Der an Krebs erkrankte Schauspieler („Um Himmels Willen“) konnte erstmals sein Krankenzimmer in der Rehaklinik in Bad Aibling verlassen. „Ich danke meinen Fans für die unglaubliche Anteilnahme in den vergangenen Monaten. All‘ die vielen Briefe und Blumen haben mich sehr berührt“, sagte Wepper, der weiter auf einen Rollstuhl angewiesen ist, der „Bild“-Zeitung.

An seinem Geburtstag besuchten seine Ehefrau Susanne Kellermann und Tochter Filippa den 80-Jährigen. „Er war so gut drauf, wie wir ihn seit Langem nicht mehr erlebt haben. Er hat gescherzt, er hat gelacht und uns alle unterhalten“, sagte Kellermann zu „Bild“. Ihr Mann werde jetzt noch mindestens vier Wochen in der Klinik bleiben. „Danach darf er, wenn alles gut läuft, wieder in seine Heimat an den Tegernsee. Zu seiner Familie.“

Im Januar hatte Wepper eine Krebserkrankung öffentlich gemacht, Wochen später war er im im Uniklinikum Innsbruck operiert worden. Nach seiner Verlegung in die Rehaklinik in Bad Aibling wurde Wepper weiter intensivmedizinisch betreut.

RND/seb

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen