• Startseite
  • Promis
  • Freundinnen über Rainer Langhans: „Krebs-Diagnose war ein Schock“

Freundinnen über Rainer Langhans: „Krebs-Diagnose war ein Schock“

  • Die 68er-Ikone Rainer Langhans hat Krebs.
  • Für seine langjährigen Lebensgefährtinnen ist das ein riesiger Schock.
  • „Rainer darf noch nicht sterben“, so Gisela Getty in einem Interview.
Anzeige
Anzeige

München. Die Freundinnen des an Krebs erkrankten Ex-Kommunarden Rainer Langhans (80) machen sich Sorgen um ihren langjährigen Lebensgefährten. „Rainer darf noch nicht sterben. Die Diagnose war ein Schock“, sagte Gisela Getty (71) der „Bild“-Zeitung (Mittwoch).

Sie hatte - gemeinsam mit ihrer vor drei Jahren an Krebs gestorbenen Zwillingsschwester Jutta Winkelmann und zwei weiteren Frauen - jahrelang an der Seite von Langhans gelebt. „Die Diagnose zeigt uns die Endlichkeit des Lebens. Dadurch sind unsere Beziehungen zärtlicher, unser Umgang sanfter geworden. Man merkt stark, dass es alles Liebe ist“.

Aggressiver Prostatakrebs

Der Alt-68er Langhans hatte seine Krebserkrankung am Vortag öffentlich gemacht. Es handle sich um eine aggressive Form von Prostatakrebs, die unheilbar sei. „Rainer ist geistig stark“, sagte Getty. „Er kann mit dem Krebs gut umgehen.“ Langhans' Freundin Christa Ritter (77) sagte der Zeitung: „Ich hatte ein Panikgefühl. Ein Leben ohne Rainer geht gar nicht.“

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen