Fotograf verklagt Justin Bieber

  • Justin Bieber soll unerlaubt ein Paparazzi-Bild auf seinem Instagram-Konto veröffentlicht haben.
  • Der Fotgraf wehrt sich und fordert Schadensersatz.
  • Es geht um 135.000 Euro.
Anzeige
Anzeige

Wird Justin Bieber (25) demnächst kräftig zur Kasse gebeten? Angeblich wird der Sänger derzeit von einem Fotografen verklagt – wegen der Verletzung der Urheberrechte. Es soll dabei um ein Bild gehen, das den Sänger mit seinem Freund Rich Wilkerson zeigt. Bieber postete es auf seinem Instagram-Account.

Veröffentlichung ohne Erlaubnis

Wie der Fotograf sagt, habe Bieber zu keinem Zeitpunkt versucht, das Foto von ihm zu lizenzieren. Auch habe es keine Erlaubnis oder Zustimmung zur Veröffentlichung des Bildes gegeben. Der Fotograf soll einen Schadensersatz in Höhe von 150.000 US-Dollar (umgerechnet etwa 135.000 Euro) verlangen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

RND/mha

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen