• Startseite
  • Promis
  • Erstes Interview nach Oprah-Gespräch: Herzogin Meghan spricht über ihr Kinderbuch

Erstes Interview nach Oprah-Gespräch: Herzogin Meghan spricht über ihr Kinderbuch

  • Das neue Kinderbuch „The Bench“ von Herzogin Meghan thematisiert die Bindung von Vater und Sohn aus Sicht der Mutter.
  • In ihrem ersten öffentlichen Interview nach dem TV-Auftritt bei Oprah Winfrey spricht sie nun über die Entstehung des Buches.
  • Und erklärt, warum ein Geschenk an ihren Mann Prinz Harry ausschlaggebend dafür war.
Anzeige
Anzeige

Alles begann mit einem Geschenk an ihren Mann Prinz Harry. Zum Vatertag vor zwei Jahren schenkte sie ihm eine Bank, erzählt Herzogin Meghan nun in einem Interview mit dem US-amerikanischen Radiosender „NPR“ zum britischen Vatertag am 20. Juni. Darin spricht sie von ihrem Kinderbuch „The Bench“ (deutsch: „Die Bank“), das am 8. Juni veröffentlicht wurde. Es ist das erste Mal, dass sie sich nach dem großen Interview mit Oprah Winfrey im März in der Öffentlichkeit äußert. Das Interview bei NPR ist demnach noch vor der Geburt von Töchterchen Lilibet Diana Mountbatten-Windsor aufgenommen worden.

Das Buch dreht sich um die Bindung zwischen Vätern und Söhnen aus der Sicht einer Mutter. Es zeigt verschiedene Familien und ihre Geschichten. Das Ziel sei es gewesen, das Buch möglichst vielfältig zu gestalten, sagt Meghan in dem Interview. Sie erinnere sich genau daran, wie es sich angefühlt habe, sich selbst nicht repräsentiert zu sehen, heißt es im Interview. „Hoffentlich kann jedes Kind oder jede Familie dieses Buch öffnen und sich selbst darin sehen, egal ob Brille oder Sommersprossen oder eine andere Körperform oder ethnische Zugehörigkeit oder Religion.“

Video
Harry und Meghan geben Geburt ihrer Tochter „Lili“ bekannt
1:00 min
Prinz Harry und Herzogin Meghan sind zum zweiten Mal Eltern geworden. „Lili“ ist das zweite Kind von Harry und Meghan.  © dpa
Anzeige

Meghan: „Ich wollte etwas Sentimentales schenken“

Die Idee für das mit Aquarellbildern illustrierte Buch kam mit dem Vatertagsgeschenk kurz nach der Geburt des ersten Kindes, Sohn Archie, erzählt Herzogin Meghan. „Ich wollte etwas Sentimentales und einen Ort, der ein Stück Heimat für ihn und unseren Sohn sein kann“, verrät sie. Auf der Bank ließ sie ein Gedicht auf einer Plakette eingravieren. „Das ist deine Bank“, heißt es in übersetzt in dem Gedicht, „wo das Leben beginnt/Für dich und unseren Sohn/Unser Baby, unsere Verwandtschaft.“ Das Gedicht habe sie später zu dem Buch inspiriert.

Viele persönliche Dinge ließ sie ins Buch einfließen, wie die Abbildung ihrer Lieblingsblume. Oder die Lieblingsblume ihrer Schwiegermutter, Prinzessin Diana, heißt es im verschriftlichten Beitrag des Radiosenders. „Es ist eine Liebesgeschichte“, sagt Meghan. „Es geht wirklich nur darum, mit jemandem zu wachsen und diese tiefe Verbindung und dieses Vertrauen zu haben, damit man in guten oder schlechten Zeiten weiß, dass man diese Person hatte.“

Anzeige

Sohn Archie liebt das Kinderbuch

Und einen ganz besonderen Fan ihres Buches hat Meghan bereits: Im Interview verrät sie, dass Sohn Archie das Buch liebe, heißt es bei der britischen Zeitung „Dailymail“. Er sei generell vernarrt in Bücher, erzählt die Herzogin. Es sei „unglaublich“, dass sie sagen könne, dass sie das Buch für ihn geschrieben habe.

Das Kinderbuch steht an der Spitze der Bestsellerliste der New York Times für Kinderbilderbücher, verkaufte sich jedoch in der ersten Woche seit der Veröffentlichung am 8. Juni in Großbritannien nur 3.212 Mal, heißt es in der „Dailymail“.

RND/sp

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen