• Startseite
  • Promis
  • Erfolgreiche Influencerin arbeitet nach zehn Jahren wieder im Krankenhaus

Erfolgreiche Influencerin arbeitet nach zehn Jahren wieder im Krankenhaus

  • Die spanische Influencerin Gemma Marin ist bekannt für ihre Tanzvideos auf Instagram.
  • Obwohl sie seit zehn Jahre nicht mehr als Krankenschwester gearbeitet hat, hilft sie jetzt in einer Klinik in Madrid aus.
  • Die 33-Jährige ist schockiert über die Zustände dort.
Anzeige
Anzeige

Hunderttausende Male wurden ihre Tanzvideos im Internet gelikt, geteilt und kommentiert. Die zweifache Mutter aus Madrid begeistert ihre Follower mit schwungvollen Tänzen - in ihren Schwangerschaften gern auch mit dickem Babybauch. Doch nun hat es sich vorerst ausgetanzt. Weil in Spanien das Coronavirus besonders schlimm wütet, will die 33-Jährige dabei nicht untätig zusehen. Die gelernte Krankenschwester arbeitet neuerdings in einer Klinik in Madrid - und das, obwohl sie seit zehn Jahren diesen Beruf nicht mehr ausgeübt hat.

In einem Video erzählt Gemma Marin, dass sie “in diesen Zeiten nicht zu Hause bleiben kann”. So habe sie sich sonntags bei einem Krankenhaus beworben, am Montagmorgen habe man sie gefragt, ob sie sofort kommen könne. Obwohl sie sich mental auf die Situation in der Klinik vorbereitet habe, sie die Situation dort "herzzerreißend“, sagt die Influencerin. "Jeder in unserem Krankenhaus hat das Coronavirus. Man sieht nur Menschen, die nicht richtig atmen können”, beschreibt sie den Klinikalltag.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Marin rief ihre Follower auf, zu Hause zu bleiben und sich an die Regeln zu halten. Angst habe sie nur um ihre kleinen Töchter, dass ihnen aufgrund ihrer Entscheidung etwas passiert. Und wenn endlich alles vorbei ist, hat Gemma Marin wieder Zeit, für ihre Fans zu tanzen.

hma/RND

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen