• Startseite
  • Promis
  • „Engagement für soziale Gerechtigkeit“: New Yorker Museum ehrt George Clooney

„Engagement für soziale Gerechtigkeit“: New Yorker Museum ehrt George Clooney

  • Der Filmstar George Clooney wird von dem New Yorker Museum of Modern Art für seine Verdienste ausgezeichnet.
  • Acht seiner Filme haben es in die insgesamt über 30 000 Filme umfassende Sammlung des MoMA geschafft.
  • Die Gala soll am 7. Dezember virtuell stattfinden.
Anzeige
Anzeige

New York. Das New Yorker Museum of Modern Art (MoMA) ehrt den Hollywood-Schauspieler George Clooney (59). „Die riesigen Verdienste von George Clooney als Schauspieler, Regisseur und Produzent werden nur noch übertroffen von seinem tiefgründigen Engagement als Aktivist für soziale Gerechtigkeit und humanitäre Hilfe rund um die Welt“, sagte Rajendra Roy, Film-Kuratorin am MoMA laut Mitteilung.

Acht Filme schaffen es ins MoMa

Der Oscarpreisträger Clooney ist mit Filmen wie „Ocean’s Eleven“ oder „Monuments Men – Ungewöhnliche Helden“ weltweit berühmt geworden. Acht seiner Filme haben es in die insgesamt über 30 000 Filme umfassende Sammlung des MoMA geschafft.

Anzeige

Die Gala am 7. Dezember soll wegen der Coronavirus-Pandemie diesmal online stattfinden. In den vergangenen Jahren waren bereits Stars wie Cate Blanchett, Tom Hanks, Tilda Swinton, Quentin Tarantino, Pedro Almodóvar, Kathryn Bigelow, Tim Burton und Baz Luhrmann vom MoMA geehrt worden.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen