• Startseite
  • Promis
  • Endlich wieder Bier im Pub: Prinz Charles steht selbst am Zapfhahn

Endlich wieder Bier im Pub: Prinz Charles steht selbst am Zapfhahn

  • Der „Prince of Wales“ trinkt Bier im „Prince of Wales“.
  • Nach den Lockerungen der Corona-Maßnahmen besucht Prinz Charles (72) ein Londoner Pub und zapft sich selbst ein Pale Ale.
  • Der britische Thronfolger ist dabei zum Scherzen aufgelegt.
Anzeige
Anzeige

London. Ein Bier im Pub „Prince of Wales“ hat sich Prinz Charles (72) gegönnt - in Großbritannien vor allem als „Prince of Wales“ bekannt. Der Thronfolger zapfte sich bei dem Besuch in London ein Pint Bitter, also ein britisches Pale Ale, und nippte daran, während er seine Corona-Schutzmaske hochhob. Dabei scherzte der älteste Sohn von Queen Elizabeth II., es wäre lustig, jedes „Prince of Wales“ genannte Pub im Land zu besuchen. Vielleicht spränge ja ein Freigetränk dabei heraus, sagte Charles lachend, in Begleitung seiner Ehefrau Herzogin Camilla (73).

Kneipenbesitzer Dermot Connell freute sich über den Besuch. Es sei ein gutes Signal dafür, dass Pub-Besuche wieder sicher sind, sagte Connell.

Prinz Charles besuchte auch das "Trinity Restaurant". © Quelle: Getty Images
Anzeige

Der Tagesbesuch von Charles und Camilla im Stadtteil Clapham erinnerte fast an Vor-Corona-Zeiten. Die beiden besuchten ein Sterne-Restaurant, ein Theater, einen Blumenladen, einen Friseursalon, eine Tierhandlung und eine Feuerwache.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen