• Startseite
  • Promis
  • Elton John ohne Mundschutz: Popstar hat Ärger wegen Corona-Regeln

Ohne Mundschutz an Hotelbar auf Capri: Elton John hat Ärger wegen Corona-Regeln

  • Der britische Sänger Elton John soll es mit den Corona-Regeln bei einem Besuch auf Capri nicht so genau genommen haben.
  • Der Verbraucherverband Codacons will deswegen gegen den 73-Jährigen klagen.
  • Der Popstar selbst bestreitet jede Regelverletzung.
Anzeige
Anzeige

Rom. Popstar Elton John (73) hat bei einem Besuch auf der Mittelmeerinsel Capri erfahren, wie ernst viele Italiener die Coronaschutz-Maßnahmen nehmen: Der Verbraucherverband Codacons kündigte nach dessen Besuch auf der kleinen Insel in der Bucht von Neapel eine Anzeige gegen den britischen Musiker an, wie italienische Medien schrieben.

Der Verband veröffentlichte diese Meldungen am Donnerstag auf seiner Internetseite. Danach traf sich Elton John (“I’m Still Standing”/"Candle In The Wind") mit einem befreundeten Unternehmer an einer Hotelbar. Es gebe Fotos, die den Künstler im Freien ohne Mund-Nasen-Schutz zeigten, habe der Verband erklärt.

Nach Angaben der Nachrichtenagentur Ansa bestritt der Unternehmer jede Regelverletzung: "Elton John hat keinen einzigen Schritt auf den Straßen Capris gemacht", wurde er zitiert. Auf der Hotelterrasse habe er einen Drink ohne Maske genommen, was erlaubt sei. In Teilen der süditalienischen Region Kampanien war die Maskenpflicht kürzlich stark ausgeweitet worden.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen