• Startseite
  • Promis
  • Elton John Hüftoperation: Europa-Abschiedstour auf 2023 verschoben

Hüftoperation: Elton John verschiebt „schweren Herzens“ Europa-Abschiedstour

  • Eine Hüftoperation zwingt Elton John dazu, seine Europa-Tournee zu verschieben.
  • Die Nachholtermine sind in 2023 angesetzt.
  • Der Sänger verspricht aber, „dass sich das Warten mehr als lohnt“.
Anzeige
Anzeige

London. Elton John (74) muss seine Europa-Auftritte wegen einer Hüftoperation auf 2023 verschieben. Er sei im Spätsommer gestürzt und habe Schmerzen, die sich trotz intensiver Behandlungen nicht gebessert hätten, teilte der Sänger am Donnerstag mit. Deshalb solle er sich so schnell wie möglich operieren lassen. „Schweren Herzens bin ich gezwungen, die für 2021 geplanten Termine meiner Farewell Yellow Brick Road Tour in Europa und Großbritannien auf 2023 zu verschieben“, erklärte Elton John, er fühle die Frustration seiner Fans nach einem Corona-Jahr voller Konzertausfälle.

Elton John verspricht: Das Warten wird sich lohnen

In diesem Jahr wird er nur bei der Wohltätigkeitsveranstaltung „Global Citizen“ am 25. September spielen: „Es werden nur fünf Songs sein und das ist eine ganz andere physiologische Anforderung, als jede Nacht drei Stunden auf der Bühne zu stehen und zwischen Ländern zu reisen“, schrieb der Künstler auf Twitter seinen Fans. Nach erfolgreicher Operation und den anstehenden Rehabilitationsmaßnahmen, werde es zunächst im nächsten Jahr in den USA mit den Abschiedskonzerten weitergehen, bevor Elton John dann 2023 nach Deutschland kommt. Der Entertainer gibt seinen Fans aber ein Versprechen: „Ich werde dafür sorgen, dass sich das Warten mehr als lohnt.“

RND/AP

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen