• Startseite
  • Promis
  • Ellen Pompeo: Das Ende von „Grey’s Anatomy“ ist „noch nicht entschieden“

Ellen Pompeo: Das Ende von „Grey’s Anatomy“ ist „noch nicht entschieden“

  • „Welche Geschichte erzählen wir, um eine so ikonische Show zu beenden?“
  • Diese Frage stellen sich die Macher der Erfolgsserie „Grey‘s Anatomy“.
  • Das verriet Hauptdarstellerin Ellen Pompeo am Sonntag in einem Interview.
Anzeige
Anzeige

Los Angeles/Berlin. Wann und wie endet die Krankenhaus-Serie „Grey’s Anatomy“? Darüber zerbrechen sich derzeit nach Worten von Schauspielerin Ellen Pompeo (51) nicht nur viele Fans die Köpfe.

„Wir haben ehrlich gesagt noch keine Entscheidung getroffen“, sagte Pompeo am Sonntag (Ortszeit) dem Sender CBS News. „Wir versuchen wirklich, uns darüber im Moment klar zu werden.“ Sie wolle sichergehen, dass es richtig gemacht werde, betonte sie: „Welche Geschichte erzählen wir, um eine so ikonische Show zu beenden?“

„Grey's Anatomy“ läuft schon seit 2005 und wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Seit vergangenem November wird in den USA die 17. Staffel ausgestrahlt, die Handlung spielt während der Corona-Pandemie. Die von Pompeo verkörperte Ärztin Meredith Grey erkrankt dabei selbst an Covid-19.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen