• Startseite
  • Promis
  • Dr. Dre wieder aus Klinik entlassen: Nach Verdacht auf Hirn-Aneurysma ist der 55-Jährige wohl bald wieder zu Hause

Rapper Dr. Dre aus Klinik entlassen: „Ich werde bald wieder zu Hause sein“

  • Aufatmen bei dem US-amerikanischen Rapper Dr. Dre.
  • Er kann das Krankenhaus wieder verlassen.
  • Ursprünglich wurde er wegen Auffälligkeiten im Gehirn in die Klinik eingeliefert.
Anzeige
Anzeige

Los Angeles. Der US-Rapper Dr. Dre fühlt sich nach einer Behandlung im Krankenhaus auf dem Weg der Besserung. „Ich komme aus dem Hospital und werde bald wieder zu Hause sein“, verkündete der 55-jährige Musiker und Produzent am Dienstagabend (Ortszeit). Es gehe ihm gut und er werde hervorragend umsorgt.

Arterienerweiterung im Gehirn

Dre war laut einem Bericht der Online-Boulevardzeitung TMZ am Montag wegen einer Arterienerweiterung im Gehirn in ein Krankenhaus in Los Angeles gebracht worden. Seine Büro äußerte sich zunächst nicht.

Anzeige

Dre heißt mit bürgerlichem Namen Andre Young, hat Hits für Tupac, Snoop Dogg, Eminem und andere produziert und sieben Grammys gewonnen.

RND/AP

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen