• Startseite
  • Promis
  • Dieter Nuhr sieht Meinungsfreiheit von links und rechts bedroht

Dieter Nuhr sieht Meinungsfreiheit von links und rechts bedroht

  • Sorgen um die Meinungsfreiheit in Deutschland macht sich Dieter Nuhr.
  • In einem Interview spricht der 59-Jährige von linken wie rechten Bestrebungen, die Freiheit zu beschränken.
  • Zuletzt war der Kabarettist wegen kritischer Äußerungen immer wieder in die Schlagzeilen geraten.
Anzeige
Anzeige

Düsseldorf. Kabarettist Dieter Nuhr (59) sorgt sich um die Meinungsfreiheit in Deutschland. „Bei uns gibt es links wie rechts Bestrebungen, die Freiheit zu beschränken“, sagte er der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ (Samstag). „Auf der linken Seite von denen, die glauben, die Demokratie sei nicht schnell genug im Kampf gegen den Klimawandel, rechts von den Völkischen. Da ist höchste Vorsicht geboten.“ Man müsse den Anfängen wehren. Nuhr: „Hier versuchen einzelne die Deutungshoheit zu erringen, und man hört sowohl von Klimaaktivisten als auch von der AfD beunruhigende Demokratierelativierungen.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen