• Startseite
  • Promis
  • Dieter Bohlen als Lidl-Werbefigur? Kritik auf Facebook wegen neuer Kollektion

Dieter Bohlen: Kritik wegen neuer Lidl-Kollektion

  • Nach seinem Rauswurf bei RTL ist es längst nicht ruhig um Dieter Bohlen geworden.
  • Aktuell macht der Poptitan Werbung für eine Bekleidungsmarke.
  • Doch nicht allen gefällt das.
Anzeige
Anzeige

Dieter Bohlen war nicht nur jahrelang Juror bei „Deutschland sucht den Superstar“. Der Poptitan macht auch als Testimonial von sich reden. Sein Haus- und Hofausstatter, den er dabei kräftig bewirbt, ist die Bekleidungsmarke Camp David & Soccx. Und auch in seiner Zeit in der „DSDS“-Jury saß der 67-Jährige nicht selten in Pullovern, Hoodies und Hemden der Marke hinter dem Jurypult.

„Ernsthaft Lidl? Dieter Bohlen als Werbefigur? Der sogar bei RTL rausgeflogen ist?“

Aktuell steht Dieter Bohlen wieder als „Influencer“ für die Bekleidungsmarke in der Öffentlichkeit. An seiner Seite: Lebensgefährtin Carina. Verkauft werden die neuen Teile über den Discounter Lidl – doch die Werbekampagne mit dem einstigen RTL-Juror gefällt nicht allen. So tummelten sich vor wenigen Tagen unter dem Ankündigungspost der neuen Camp-David-&-Soccx-Kollektion auf der Facebookseite von Lidl zahlreiche Kommentare, bei denen nicht nur die Bekleidungsmarke, sondern auch Dieter Bohlen ordentlich Gegenwind bekamen.

Anzeige

War der Poptitan stets dafür bekannt, in seiner Rolle als Juror kräftig auszuteilen, übernahmen diese Rolle nun die Lidl-Kunden. „Bohlen ist nicht mehr gefragt, jetzt verscheuert Lidl die Auslaufmodelle von Camp David. Nun können sich arme alte Männer wie ein Titan fühlen“ lautet etwa einer der zahlreichen Kommentare unter dem Facebook-Beitrag des Discounters. Der Unmut der Kunden mit Blick auf Bohlen als Werbegesicht wird dabei deutlich: „Ernsthaft Lidl? Dieter Bohlen als Werbefigur? Der sogar bei RTL rausgeflogen ist? Ich kann nicht verstehen, wie man das Gegenteil von einem Sympathieträger auf die Titelseite seiner Prospekte drucken kann“, schreibt etwa ein weiterer Facebook-Nutzer.

Anzeige

Trotz Kritik: Riesenansturm auf Bohlen-Kollektion

Mehrere Hundert Kommentare tummelten sich binnen kürzester Zeit unter dem Facebook-Beitrag des Discounters. Doch aller Kritik zum Trotz: Vergriffen waren die Bekleidungsstücke, die vom einstigen „DSDS“-Chefjuror beworben wurden, dennoch nach kürzester Zeit. Bereits in der Nacht des Verkaufsstarts der Kollektion war der Ansturm auf die Teile so groß, dass die Server zusammenbrachen – und die nächsten Negativkommentare der Kunden natürlich nicht lange auf sich warten ließen.

RND/liz

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen