Die Queen will sich schnell gegen Corona impfen lassen

  • Queen Elizabeth zählt mit ihren 94 Jahren zur Risikogruppe des Coronavirus.
  • In Großbritannien sollen bereits ab Dienstag die ersten Impfungen starten.
  • Dann will offenbar auch die Queen sich recht zügig das Serum verabreichen lassen.
Anzeige
Anzeige

Als erstes Land weltweit hat Großbritannien einen Corona-Impfstoff zugelassen. Bereits in der kommenden Woche wird mit einer Lieferung von 800.000 Dosen des Biontech/Pfizer-Impfstoffs gerechnet. Am Dienstag soll dann mit dem Impfen begonnen werden.

Laut einem Bericht der „Daily Mail“ will sich dann auch Queen Elizabeth rasch impfen lassen, die Rede ist von einer Impfung „innerhalb weniger Wochen“. Mit ihrem Alter von 94 Jahren fällt sie jedenfalls genauso wie ihr Ehemann Prinz Philip (99) in die Gruppe der Hochrisikopatienten, die in dem Land als Erstes geimpft werden sollen.

Queen soll aber nicht bevorzugt werden

Bevorzugt werden soll sie bei der Impfung wegen ihres Status aber nicht, wie die „Daily Mail“ berichtet. Sie solle genauso anstehen müssen für die Impfung wie alle anderen auch. Demnach wollten einige der Royals ihre Impfung auch öffentlich bekannt geben, wenn es so weit ist – um ein Vorbild zu sein und ein Zeichen gegen Corona-Leugner und Impfgegner zu setzen.

RND/hsc

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen