• Startseite
  • Promis
  • Deutscher Radiopreis: Otto mit junger Begleiterin auf dem roten Teppich

Deutscher Radiopreis: Otto mit junger Begleiterin auf dem roten Teppich

Starauflauf beim Deutschen Radiopreis: Zahlreiche Promis schritten am Abend in Hamburg über den roten Teppich, darunter Sängerin Lena Meyer-Landrut und Komiker Otto - der mit einer deutlich jüngeren Begleiterin ...

|
Anzeige
Anzeige

Hamburg. „Der Echo ist tot, die Goldene Kamera auch so gut wie – aber der Deutsche Radiopreis steht in Saft und Kraft!“: So eröffnete Barbara Schöneberger am Donnerstagabend den zehnten Deutschen Radiopreis. Zur Veranstaltung in der Hamburger Elbphilharmonie kamen 1400 geladene Gäste, darunter die Großen der Musikszene: Neben Herbert Grönemeyer und Udo Lindenberg war auch die britische Band Simply Red einer der Liveacts und performte zwei Songs.

Ehrengast war Bundespräsident Frank Walter Steinmeier, er kam als einer der Letzten über den roten beziehungsweise hier schwarzen Teppich, sagte dann auf der Bühne in seiner Eröffnungsrede: „Ich freue mich, ein Medium ehren und feiern zu können, auf das jedenfalls ich nicht verzichten wollte: das Radio. Entgegen anderslautenden Behauptungen hören auch Personen des sogenannten öffentlichen Lebens – sogar die aus der Politik – gern einfach mal zu.“

Lesen Sie auch: Deutscher Radiopreis: Preisgekrönte Formate, prominente Gratulanten - und ein eindringlicher Appell

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige
Journalistin und Moderatorin Judith Rakers.  @ Quelle: Georg Wendt/dpa

Max Giesinger hört sich selbst gerne im Radio

Auch am roten Teppich ging es – natürlich – viel um das Thema Radio. Deswegen kam Komiker Otto (offiziell seit Jahren Single) vermutlich auch mit der jungen Radiomoderatorin Lilly Roberts als Begleitung: „Nein, sie ist nicht meine Freundin“, sagte er dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND). „Auch wenn Altersunterschiede ja heute kein Thema mehr sind.“

Anzeige

Sänger Max Giesinger, der eigentlich mit 30 Jahren schon fast mehr zur Generation Youtube und Streaming gehört, gab zu: „Ich freu mich immer so krass, wenn ich mich selbst im Radio höre. Das kommt nicht oft vor, weil ich meist nur so zehn Minuten im Monat im Auto sitze, und dann wartet man schon, ob man sich oder einen Kumpel wie zum Beispiel Michael Schulte hört.“

Anzeige

Kollegin Lena Meyer-Landrut erzählte: „Ich skippe eher durch die Sender, bis mir was gefällt und ich hängen bleibe. Wenn ich einen neuen Song draußen habe, schicken Freunde und Familie mir kleine Videos, wenn sie mich im Radio gehört haben.“

Über den roten Teppich schritten unter anderem auch Udo Lindenberg, Andrea Sawatzki, Mark Forster, Dominic Raacke, Barbara Schöneberger, Sönke Wortmann, Carlo von Tiedemann, Marietta Slomka und die Band Fettes Brot.