„Denver-Clan“-Star Diahann Carroll (84) ist tot

  • In Deutschland wurde Diahann Carroll durch ihrer Rolle in „Der Denver-Clan“ bekannt.
  • Jetzt ist die Schauspielerin im Alter von 84 Jahren gestorben.
  • Laut US-Medienberichten litt sie an Brustkrebs.
Anzeige
Anzeige

Die US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin Diahann Carroll („Easy to Love“) ist im Alter von 84 Jahren verstorben. Dies meldet unter anderem die „New York Times“ unter Berufung auf einen Sprecher der gebürtigen New Yorkerin. Demnach litt die Oscar-nominierte Darstellerin an Brustkrebs. Carroll zählte zu den ersten afro-amerikanischen Schauspielern, die von Hollywood für tragende Rollen in großen Produktionen besetzt wurde.

1962 wurde sie als erste afroamerikanische Frau für ihre Hauptrolle in dem Broadway-Musical „No Strings“ mit einem Tony Award ausgezeichnet. Ab 1968 spielte sie in der Serie „Julia“ die namensgebende Figur und gewann dafür sogar einen Golden Globe Award. Für ihre Rolle in der Sozialkomödie „Claudine“ wurde sie für den Oscar nominiert.

Rolle auch in „Grey’s Anatomy“

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

In Deutschland war ihr Gesicht vor allem dank ihres Engagements in den 80er-Jahren in der Fernsehserie „Der Denver-Clan“ bekannt. Dort verkörperte sie in 71 Episoden die Nachtclubbesitzerin Dominique Devereaux, die Halbschwester von Blake Carrington (John Forsythe, 1918–2010). Auch in den letzten Jahren war Carroll in zahlreichen Gastrollen immer wieder zu sehen, unter anderem in fünf Folgen der Krankenhaus-Serie „Grey’s Anatomy“.

RND/dr/spot