• Startseite
  • Promis
  • „Das ist 40!“: Kim Kardashian löst mit Bikinifotos Kritik aus

„Das ist 40!“: Kim Kardashian löst mit Bikinifotos Kritik aus

  • „Das ist 40!“, schreibt Kim Kardashian kurz nach ihrem runden Geburtstag zu vier Bikinifotos in traumhafter Kulisse.
  • Das kommt nicht bei allen Followern gut an.
  • Sie merken an, dass kaum noch etwas natürlich sei am Körper der Kardashian.
Anzeige
Anzeige

Vor knapp einer Woche feierte Reality-TV-Star Kim Kardashian ihren 40. Geburtstag, Berichten zufolge verbrachte die vierfache Mutter den besonderen Tag mit Familie und Freunden auf einer Privatinsel. Dort dürften auch Fotos entstanden sein, die Kardashian in malerischer Umgebung mit Traumstrand und glasklarem Wasser zeigen. Der Instagram-Post sorgt bei einigen ihrer rund 190 Millionen Follower allerdings für Kritik.

Grund dafür ist nicht etwa der knappe Bikini, den Kim Kardashian trägt – solch freizügige Einblicke dürften Fans schon lange gewohnt sein. Es ist der knappe Text zu den drei Fotos, der manchen gar nicht gefällt: „This is 40!“ („Das ist 40!“) hat die Ehefrau von Rapper Kanye West nämlich zu den Aufnahmen geschrieben.

Doch ist das, was auf den bestens inszenierten Fotos zu sehen ist, wirklich ein Paradebeispiel für eine 40 Jahre alte Frau? Viele Betrachter scheinen daran ihre Zweifel zu haben. „Das ist 40, wenn du reich bist“, schreibt ein Follower in den Kommentaren bei Instagram.

Bei Twitter, wo Kardashian die Fotos ebenfalls teilte, fragt ein Nutzer: „Zählt es wirklich als 40, wenn alle deine Körperteile brandneu sind?“ Eine andere schreibt: „Nein, das ist plastische Chirurgie und Geld.“ Und wieder eine andere Nutzerin meint: „So sieht 40 für jemanden aus, der über unbegrenzte Mittel für Fitnesstrainer, Ernährungsberater, persönliche Köche, kosmetische Eingriffe und hochwertige Pflegeprodukte verfügt.“

Allerdings bekommt die Neuvierzigerin in den Kommentaren auch viel Lob für ihre Fotos – und allein bei Instagram über sieben Millionen Likes.

RND/seb


“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen