• Startseite
  • Promis
  • Daniela Katzenberger, Ralf Möller und Marcel Remus: So geht es Promis in der Corona-Krise im Ausland

Katzenberger, Moeller und Remus: So geht es Promis im Ausland während der Corona-Krise

  • Das Coronavirus verändert das Leben von Millionen von Menschen weltweit.
  • Doch wie geht es eigentlich deutschen Promis, die im Ausland leben?
  • TV-Star Daniela Katzenberger, Luxusmakler Marcel Remus und Schauspieler Ralf Möller haben dem RND von ihrer aktuellen Situation erzählt.
|
Anzeige
Anzeige

Seit der Ausbreitung des Coronavirus hat sich das Leben von Millionen von Deutschen deutlich verändert. Geschlossene Schulen und Kitas, in vielen Firmen Homeoffice und Kontaktsperre. Doch wie geht es eigentlich Deutschen, die dauerhaft im Ausland leben? Dem RedaktionsNetzwerk Deutschland haben Reality-Star Daniela Katzenberger, Schauspieler Ralf Moeller und TV-Luxusmakler Marcel Remus von ihrer jetzigen Lebenssituation erzählt.

Schauspieler Ralf Moeller lebt in Kalifornien

Ralf Moeller lebt in Kalifornien, seine Eltern (89 und 91 Jahre alt) leben in Recklinghausen (NRW). Mit den beiden hält er engen Kontakt, wie er dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) erzählt: “Wir telefonieren täglich. Zwei Mal täglich schaut ein Pfleger vorbei, sie sind gut versorgt.”

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Er selbst versucht sich derzeit mit Sport fit zu halten, geht nach eigenen Angaben mit Hollywoodkollege Arnold Schwarzenegger täglich eine Stunde Fahrrad fahren: “Wir treffen uns meist gegen 7.30 Uhr, 7.45 Uhr, und dann geht’s los”, erzählt Moeller.

Wegen der Ausbreitung des Coronavirus’ sind auch für Moeller wichtige Projekte abgesagt und verschoben worden: “Ich wollte eigentlich mit Florian Silbereisen für ‘Das Traumschiff’ vor Miami drehen – das fällt erstmal aus. Dann wollte ich bei der Fibo in Köln einen neuen EMS-Trainingsanzug vorstellen – auch das geht nicht.” Auch der Dreh für sein aktuell größtes Filmprojekt, “Kung Fury 2” mit Arnold Schwarzenegger und Michael Fassbender, wurde verschoben. Er nutze nun die Zeit zum Lesen: “Hauptsächlich Filmskripte”.

Anzeige

Doch wie muss man sich das Leben genau in Kalifornien vorstellen? Moeller: “Die Kalifornier halten sich hier sehr gut an die Vorgaben, die Straßen sind größtenteils leer. Wenn ich jetzt mal nach Beverly Hills fahre, brauche ich statt 45 Minuten nur noch 15 Minuten. Hamsterkäufe hatten wir hier nur in der ersten Woche, seitdem habe ich immer alles, was ich wollte, in den Supermärkten bekommen.” Prinzipiell blickt Möller positiv nach vorn: “Es ist ein harter Kampf gegen ein Virus, aber kein Weltkrieg”, sagt er dem RND. “Ich bin optimistisch, dass wir das alle gemeinsam bewältigen, wir müssen nur die Ruhe bewahren.”

Daniela Katzenberger wohnt auf Mallorca

Anzeige

Reality-Star Daniela Katzenberger, ihr Mann Lucas Cordalis und Tochter Sophia (4) leben seit einigen Jahren auf der Lieblingsinsel der Deutschen: Mallorca. Auf ihrem Instagram-Account lässt die Katze ihre Follower an dem Leben teilhaben, hält sie auch in Zeiten der Corona-Krise immer auf dem Laufenden.

Doch wie bekommt die junge Familie aktuell die Zeit rum, während Sophia nicht mehr in die Kita geht und auf Mallorca eine strenge Ausgangssperre herrscht? Katzenberger zum RND: “In den eigenen vier Wänden. (lacht) Ja, wir sind den ganzen Tag damit beschäftigt, uns irgendwie zu beschäftigen. Ob malen, basteln oder Memory – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Hauptsache, uns wird nicht langweilig.”

Und was vermisst die 33-Jährige aktuell am meisten? “Einfach mal an der frischen Luft spazieren zu gehen, ohne sich dabei wie ein Schwerverbrecher fühlen zu müssen. Es ist echt erstaunlich, wie sehr man die kleinen Dinge zu schätzen lernt in dieser Corona-Zeit.”

Marcel Remus lebt in Palma

Anzeige

Seit 14 Jahren wohnt Marcel Remus (32) auf Mallorca. Der TV-Makler verkauft auf der ganzen Insel Immobilien an Prominente und Superreiche. Doch genau das klassische Makler-Geschäft liegt aktuell nahezu brach, wie er dem RND erzählt. “Ich kann keine Besichtigungen machen, weil keine Kunden da sind und die Touristen ausgeflogen wurden. Ich kann also nicht normal als Makler arbeiten”.

Deswegen habe er vor zwei Wochen auf seinem Instagram-Kanal die Aktion “Remus hilft” ins Leben gerufen: Dort greift er Menschen auf der Insel unter die Arme, die Unterstützung brauchen. “Zum Beispiel habe ich für ältere Menschen Medikamente geholt oder für eine Mutter mit Kindern eingekauft.”

Interesse an Immobilien auf Mallorca soll laut Remus aber immer noch stark vorhanden sein: “Ich bekomme nach wie vor viele Anfragen, sogar mehr als sonst. Unternehmer und vermögende Menschen überlegen sich wohl gerade, dass sie an der Börse viel Geld verloren haben und dass es schlau und sinnvoll wäre, in Immobilien zu investieren. Einige haben bereits Interesse bekundet, wenn die Corona-Krise vorbei ist, sofort Immobilien auf Mallorca kaufen zu wollen.”

Remus rechnet damit, dass es bei der bislang verhängten Ausgangssperre bis zum 11. April nicht bleiben wird: “Ich glaube, dass die nochmal verlängert wird.” Der Tourismus ist für Mallorca extrem wichtig – und sei derzeit schon extrem betroffen: “Ich hoffe, dass viele meiner Freunde und Bekannten mit Cafés und Restaurants, die von dem halben Jahr Tourismus leben müssen, bald wieder durchstarten können. Die meisten haben ja ihre Mitarbeiter schon im März auf die Insel geholt und mussten nun nach zwei Wochen schließen. Ich wünsche mir, dass die Leute zusammenrücken und an die denken, denen es nicht ganz so gut geht und sie unterstützen, damit wir das gemeinsam durchstehen.”



  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen