• Startseite
  • Promis
  • Corona-Krise: Rihanna spendet Schutzkleidung an Bundesstaat New York

Corona-Krise: Rihanna spendet Schutzkleidung an Bundesstaat New York

  • R-’n’-B-Sängerin Rihanna spendet nicht nur Geld im Kampf gegen Corona, sondern auch Schutzausrüstung.
  • Schon seit einigen Tagen ist bekannt, dass Schutzkleidung beispielsweise in New York City rar ist.
  • Der Gouverneur von New York dankt dem Superstar öffentlich auf Twitter.
Anzeige
Anzeige

New York City. R-’n’-B-Superstar Rihanna ist bekannt für wohltätigen Aktionen – immerhin besitzt die “Umbrella”-Sängerin eine eigene Stiftung für Hilfszwecke. Nachdem Rihanna schon 5 Millionen US-Dollar im Kampf gegen die Corona-Krise gab, spendete die Performerin nun Schutzausrüstungen an den Bundesstaat New York. Das berichtete Andrew Cuomo, der demokratische Gouverneur von New York, am Donnerstag auf Twitter. Dazu schrieb Cuomo: “Wir sind sehr dankbar für Ihre Hilfe und die vieler anderer.”

In den letzten Tagen wurde bekannt, dass die Vorräte der US-amerikanischen Krankenhäuser von Tag zu Tag schwinden. Der Bürgermeister von New York City, Bill de Blasio, rief bereits die US-Regierung auf, mehr Schutzmasken und Handschuhe bereitzustellen. Krankenhausmitarbeiter erklärten, sie seien aufgefordert worden, Einmalhandschuhe und -Gesichtsmasken mehrfach zu verwenden.

RND/am

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen