Corona: H.P. Baxxter warnt vor Kampf Alt gegen Jung

  • Er war selbst mit dem Coronavirus infiziert, nun meldet sich Scooter-Frontmann H.P. Baxxter zu Wort.
  • Er rief zur Solidarität untereinander auf
  • Aus dem Kampf gegen das Virus dürfe sich kein Kampf der Generationen entwickeln.
Anzeige
Anzeige

Hamburg. Scooter-Frontmann H.P. Baxxter (56) hat zu mehr Solidarität bei der Bekämpfung von Corona aufgerufen. „Corona sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden, wir müssen solidarisch sein und helfen, die Pandemie einzudämmen“, sagte der Sänger am Freitag in einer Mitteilung.

Er habe jedoch Verständnis für die jungen Leute, die zu Hause sitzen und nicht loslegen können. „Es darf hier aber auf keinen Fall ein Kampf Alt gegen Jung entbrennen. Die Krankheit ist ernst zu nehmen, aber Angst und Panik sind nicht immer die besten Ratgeber“, meinte Baxxter, der sich im Frühjahr mit dem Coronavirus infiziert hatte und an leichten Symptomen litt.

Neben vielen anderen Künstlern, Veranstaltern und Technikern habe die Pandemie auch die Band Scooter samt Crew hart getroffen. Am Freitag erschien ihre neue Single „FCK 2020“. Noch in diesem Winter will die Band ein neues Studioalbum veröffentlichen.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen