• Startseite
  • Promis
  • Corona-Hilfe für Afrika: Roger Federer spendet eine Million Dollar

Corona-Hilfe für Afrika: Roger Federer spendet eine Million Dollar

  • In Afrika trifft die Corona-Pandemie die Ärmsten der Armen.
  • Roger Federer will den Menschen vor Ort helfen - mit einer großen Spende.
  • Eine Million Dollar stellt der Tennis-Star für die Versorgung von 64.000 Kindern und ihrer Familien zur Verfügung.
Anzeige
Anzeige

Basel. Der Schweizer Tennisstar Roger Federer (38) spendet für die Corona-Hilfe in Afrika eine Millionen Dollar. Das gab die Stiftung des Rekord-Grand-Slam-Siegers am Mittwoch bekannt. Für das Geld sollen 64.000 Kinder und ihre Familien mit Nahrungsmitteln unterstützt werden. Viele der Kinder werden normalerweise in Schulen verpflegt, aber die meisten Schulen sind wegen der Coronavirus-Pandemie geschlossen.

Federers Stiftung ist vor allem in Bildungsprojekten im südlichen Afrika engagiert, etwa in Sambia, Botswana, Namibia, Malawi, Simbabwe und Südafrika, dem Heimatland seiner Mutter. In 16 Jahren hätten 1,5 Millionen Kinder von den Initiativen der Stiftung profitiert, heißt es auf der Webseite.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen