• Startseite
  • Promis
  • Corona-Grenzöffnung in Deutschland? David Hasselhoff ist “schon auf dem Weg”

Corona-Grenzöffnung in Deutschland? David Hasselhoff ist “schon auf dem Weg”

  • Seit dem Fall der Berliner Mauer ist bekannt: Grenzen öffnen, das geht nur mit David Hasselhoff.
  • Die “heute-show” macht mit dem “Freedomlooker” einen Witz zur Diskussion um die Corona-bedingten deutschen Grenzöffnungen - als Erstes The Hoff informieren.
  • Und der Schauspieler reagiert prompt per Twitter: “Bin schon auf’m Weg”.
Anzeige
Anzeige

Die Zeit ist ein mieser Verräter. Dass den Song „Looking for Freedom“ schon elf Jahre zuvor ein inzwischen in Vergessenheit versunkener Barde namens Marc Seaberg sang (die deutschsprachige Version besorgte damals Tony “immer gut drauf” Marshall) wissen nur noch einige wenige derjenigen Menschen, die in den Siebzigerjahren des vergangenen Jahrhunderts Teenager waren. Für das Gros der Welt ist “Looking for Freedom” ein Song des Schauspielers David Hasselhoff, der damit 1989 die Berliner Mauer zum Einsturz brachte, worauf zwei Deutschlande zu einem einzigen verschmolzen. So oder ähnlich ist es überliefert.

Vor dieser kulturell-politischen Herkulestat war Hasselhoff bei RTL in der Serie „Knight Rider“ Gefährte eines sprechenden Autos gewesen, danach ging er in der ARD für die „Baywatch“ von Malibu jahrelang strandnah schwimmen. Lange her, das alles. In aller Ohren und Munde aber blieb das Freiheitslied, das speziell wir Deutschen mit ihm verbinden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Antreten zum Corona-Abblasen

Und so nimmt es niemanden Wunder, dass die Satiresendung „heute-show“ ein Hasselhoff-Bild zu den im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie möglichen Grenzöffnungen postete: „Die Bundesregierung beschließt eine Grenzöffnung in zwei Schritten“, heißt es da. „Schritt 1 besteht darin, David Hasselhoff Bescheid zu geben.“ Darunter ist der Hollywoodstar in cooler Lederjacke zu sehen, den Zeigefinger in der „Uncle Sam“-Geste auf den Betrachter richtend. Nach „Freedom“ hält er diesmal durch eine verspiegelte Sonnenbrille Ausschau. Das wäre ein neuer Job: Antreten zum Corona-Abblasen!

Dass „Hoff“ Spaß versteht, zeigte seine umgehende zweisprachige Antwort bei Twitter. „I’m on my Way! Hoff!!“ heißt es da. Und auf deutsch „Bin schon auf’m Weg!“ – Hoff!!“

Anzeige

Und das wird in den Sozialen Netzwerken überwiegend positiv-humorvoll kommentiert. Eine Natalie Exner retweetet, er solle „nicht die Jacke vergessen“ (bei seinem Berliner-Mauer-Konzert trat Hasselhoff als eine Art lebende Lichtorgel auf). Und ein Sir Snackosaurus of Eatalot bringt es bei Twitter auf den Punkt: „The Hoff is der Anfang von Hoffnung (Hope). Zufall? Ich glaube nicht!“

RND/big

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen