Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Schauspielerin ausgezeichnet

MS-kranke Christina Applegate mit Gehstock bei „Walk of Fame“-Zeremonie

Christina Applegate mit ihrem Stern auf dem „Walk of Fame“.

Christina Applegate mit ihrem Stern auf dem „Walk of Fame“.

Los Angeles. „Eine schrecklich nette Familie“ machte sie international bekannt: US-Schauspielerin Christina Applegate (50) ist am Montag auf Hollywoods „Walk of Fame“ mit einer Sternenplakette verewigt worden. Mit Gehstock und von ihrer Kollegin Katey Sagal gestützt, trat die an Multipler Sklerose erkrankte Schauspielerin unter lautem Applaus von Gästen und Fans vor die Menge.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Als Kind habe sie hier auf dem Hollywood Boulevard gestanden, die Plaketten berühmter Leute angeschaut und sich gewünscht, einmal einen Stern zu bekommen, erzählte Applegate. Sie dankte Freunden, Kollegen und ihrer Familie für deren fürsorgliche Unterstützung.

Christina Applegate mit ihren „Eine schrecklich nette Familie“-Co-Stars David Faustino und Katey Sagal.

Christina Applegate mit ihren „Eine schrecklich nette Familie“-Co-Stars David Faustino und Katey Sagal.

Der „wichtigste Mensch in dieser Welt“ sei ihre 11-jährige Tochter Sadie, sagte Applegate unter Tränen. Während ihrer kurzen Ansprache verwies sie auf ihren gebrechlichen Zustand. „Ich habe eine Krankheit. Merkt ihr das?“. Sie würde nicht einmal Schuhe tragen, sagte Applegate, die barfuß zu der Zeremonie erschienen war.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Christina Applegate: Gehstöcke sind jetzt Teil ihrer neuen Normalität

Im August 2021 hatte die Schauspielerin ihren Fans verkündet, dass bei ihr Multiple Sklerose diagnostiziert worden sei. Ende Oktober gab sie auf Twitter einen Einblick in ihr Leben mit der Nervenkrankheit. Gehstöcke seien jetzt Teil ihrer neuen Normalität, schrieb Applegate. Zudem habe sie durch die Behandlung stark zugenommen.

Das Stream-Team

Die besten Serien- und Filmtipps für Netflix & Co. – jeden Monat neu.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Christina Applegate macht schon seit vielen Jahren eine lange Krankheitsgeschichte durch. Im Jahr 2008 hatte sie sich nach einer Krebsdiagnose das Gewebe in beiden Brüsten entfernen lassen, 2017 dann Eierstöcke und Eileiter, um einer erneuten Erkrankung vorzubeugen. Der Hollywood-Star leidet an einer Mutation des Gens BRCA1, die das Krebsrisiko bei Frauen stark erhöht.

In den 1990er-Jahren war Applegate in der TV-Serie „Eine schrecklich nette Familie“ als die naive Tochter Kelly Bundy bekannt geworden. TV-Stars Ed O‘Neill und Katey Sagal spielten in der Hit-Sitcom die Eltern Peggy und Al Bundy. Als Gastrednerin würdigte Sagal (68) am Montag den Humor, die Stärke und das Talent ihrer Filmtochter. Schon von der 16-jährigen Applegate habe sie damals so viel gelernt, sagte Sagal.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Applegate, die in der laufenden Netflix-Serie „Dead to Me“ mitspielt, posierte für Fotografen auf der Sternenplakette. Sie holte auch Tochter Sadie, Ehemann Martyn LeNoble und ihre Mutter dazu.

RND/dpa

Mehr aus Promis

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken