Choreograf Detlef Soost: Jeder hat die Kraft, zu kämpfen

  • Der Tänzer und Coach Detlef “D!” Soost glaubt, dass jeder aktiv sein kann.
  • Das wichtigste sei es, ein Ziel zu haben.
  • Aktivität habe ihn vorangebracht, danach habe sich auch seine Ausstrahlung geändert.
Anzeige
Anzeige

Bad Vilbel/Berlin. Der Tänzer und Coach Detlef "D!" Soost (49) möchte Menschen dazu motivieren, für ihr Glück zu kämpfen und ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. "Manchmal ist es bequem, Opfer zu sein. Rausgehen ist erst mal vermeintlich unbequem", sagte der langjährige Juror der TV-Show "Popstars" in der Sendung "Silvia am Sonntag" bei Hit Radio FFH.

Der in Ost-Berlin geborene Soost wuchs nach dem Tod seiner Mutter im Kinderheim auf. "Wer meine Biografie auf einem weißen Blatt Papier liest, der sagt: "Aus dem wird nie was!" Das habe ich oft gehört."

Das wichtigste sei es, ein Ziel zu haben

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Auch er habe das lange geglaubt, bis er begonnen habe, sein Schicksal in die Hand zu nehmen: "Dabei habe ich gemerkt, wie Aktivität mich voran bringt. Plötzlich hatte ich eine andere Ausstrahlung, blieb nicht in Angst hängen und habe mich langsam hoch gekämpft. Die Kraft hat jeder. Du brauchst nur ein Ziel."

Soost hat kürzlich sein neues Buch "Scheiß drauf, mach’s einfach" veröffentlicht und geht damit auch auf Tour. Der dreifache Vater lebt in Berlin.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen