Chadwick Boseman bekommt Trauerfeier in seiner Heimatstadt

  • Wenige Tage nach dem Tod von Chadwick Boseman gedenkt seine Heimatstadt dem „Black Panther“-Star.
  • In Anderson in South Carolina findet am Abend eine Trauerfeier statt.
  • Boseman habe die Bürger mit Stolz erfüllt und solle betrauert, geehrt und gefeiert werden, so die Organisatoren.
Anzeige
Anzeige

Anderson. Der vergangene Woche gestorbene Schauspieler Chadwick Boseman („Black Panther“) wird mit einer Trauerfeier in seiner US-Heimatstadt Anderson in South Carolina gewürdigt. Er habe die Bürgerinnen und Bürger dort mit Stolz erfüllt und solle betrauert, geehrt und gefeiert werden, teilten die Organisatoren am Donnerstag mit. Die Feier beginnt am Abend (19 Uhr Ortszeit). Unter anderem wird der Film „Black Panther“ im Amphitheater von Anderson gezeigt, sagte Stadtsprecherin Beth Batson.

Boseman war am Freitag nach einer Darmkrebserkrankung gestorben. Er wurde nur 43 Jahre alt. Der schwarze Hollywood-Star hatte vor dem Megahit aus dem Marvel-Superhelden-Universum auch US-Baseballstar Jackie Robinson ("42 - Die wahre Geschichte einer Sportlegende") und Sänger James Brown ("Get On Up") porträtiert.

„Dank für Aussenden von Liebe und Bewunderung“

Anderson ist eine Stadt mit 28.000 Einwohnern. Dort habe Boseman viele Menschen inspiriert, sagte Batson. Die Trauer um den Schauspieler habe viel Bewegung bewirkt. „Jetzt sagen junge Leute: „Was kann ich tun, wo kann ich sein.““

Die Trauerfeier ist keine Beerdigung und enge Familienmitglieder werden vermutlich nicht anwesend sein, wie Bosemans Sprecherin Nicki Fioravante sagte. „Im Namen der Familie Boseman danken wir der Gemeinde für ihr Aussenden von Liebe und Bewunderung für Chadwick.“

RND/AP

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen