• Startseite
  • Promis
  • Cathy Hummels bereut Panikreaktion wegen Corona in Instagram-Post

“Egoistisch und doof”: Cathy Hummels bereut Panikreaktion auf Coronavirus

  • Cathy Hummels hatte von Coronavirus-Fällen in ihrer Familie erfahren.
  • Daraufhin wollte sie sich auch auf das Coronavirus testen lassen.
  • Warum ihre Reaktion “egoistisch und doof” war, erklärt sie nun in einem Instagram-Post.
Anzeige
Anzeige

Cathy Hummels (32) hat sich auf Instagram erneut zum Thema Coronavirus zu Wort gemeldet. Die Ehefrau von Mats Hummels (31) hatte vor wenigen Tagen bekannt gegeben, dass Covid-19-Fälle in ihrer Familie aufgetreten seien. Daraufhin hatte sie sich in Selbst-Quarantäne begeben und ihre Teilnahme bei der ProSieben-Live-Show “Schlag den Star” abgesagt, die an diesem Samstag (21. März, 20:15 Uhr) nun mit Ersatz-Kandidatin Jasmin Wagner (39) ausgestrahlt wird. Doch dass sie nach den Coronavirus-Fällen in ihrer Familie sich panisch testen lassen wollte, bereut die Mutter des kleinen Ludwig (2) nun.

"Durch mein eigenes panisches Gedankenkarussell habe ich mich selbst in Quarantäne stecken wollen, obwohl ich dafür keine Notwendigkeit gehabt hätte", so Hummels. Nach einem Telefonat mit ihrem Arzt, habe sie verstanden, wie "egoistisch und auch doof" ihre Reaktion gewesen sei. "Nur Menschen mit starken Symptomen sollten den Test machen, denn symptomfrei bringt der Test nichts, da ich mich in der Inkubationszeit befinden könnte und der Test somit negativ wäre", so Hummels. Je länger sie darüber nachdenke, desto mehr werde ihr bewusst, dass sie "aus Angst und Panik ein unüberlegtes und falsches Bild" von sich vermittelt habe. "Aber mittlerweile ist mir klar, dass das Virus an sich nicht alleine die große Gefahr ist, sondern die Überlastung unseres Gesundheitssystems. Wenn wir uns alle an die Maßnahmen halten, schaffen wir das gemeinsam."

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige
Anzeige
Video
Emotionales Video: Verzweifelter Bäckermeister bittet um Hilfe
3:23 min
Mit einer emotionalen Botschaft hat ein Bäcker aus Hannover an die Kunden appelliert, lokale Bäckereien während der Coronakrise nicht im Stich zu lassen.  © Reuters

RND/jom/spot

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen