• Startseite
  • Promis
  • Carsten Maschmeyer über Hautkrebsoperation: “Es gibt keine Metastasen”

Carsten Maschmeyer über Hautkrebsoperation: “Es gibt keine Metastasen”

  • Vor einigen Wochen wurde bei Carsten Maschmeyer weißer Hautkrebs diagnostiziert.
  • Mittlerweile wurde der Unternehmer operiert.
  • Der Heilungsprozess wird noch eine Weile dauern – trotzdem hat Maschmeyer Wege gefunden, weiterzuarbeiten.
Anzeige
Anzeige

Carsten Maschmeyer ist an Hautkrebs erkrankt – das verkündete der Unternehmer in einer Pressemitteilung. Zuerst hatte die “Bild”-Zeitung darüber berichtet. Maschmeyer erklärt, dass er die Diagnose erst vor wenigen Wochen bekam: “Vor wenigen Tagen wurde ich operiert, die OP verlief gut. Alles Bösartige im guten Gewerbe wurde komplett entfernt. Es gibt keine Metastasen.”

Eigentlich müsste Maschmeyer gerade für die neue Staffel von “Höhle der Löwen” vor der Kamera stehen – doch die Dreharbeiten habe er aufgrund der Erkrankung verschoben: “Meine Termine der nächsten Wochen wie auch die Dreharbeiten für die Höhle der Löwen habe ich wegen des mehrwöchigen Heilungsprozesses verschoben. Aber dank der modernen Technik bin ich natürlich weiterhin erreichbar und gehe meinen Geschäften telefonisch und digital nach. Mein Team wird mich in der nächsten Zeit auf meinen sozialen Kanälen verstärkt unterstützen.”

RND/lob

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen