• Startseite
  • Promis
  • Carmen Geiss: „Hatten Corona, deswegen können wir Spaß haben“

Carmen Geiss: „Hatten Corona, deswegen können wir Spaß haben“

  • Luxuslady Carmen Geiss macht bei Instagram öffentlich, dass sie mit Corona infiziert war.
  • Der Text, den sie zu einem Foto schreibt, sorgt bei ihren Followern aber für Verwunderung.
  • Einige kritisieren, dass Geiss die Gefahr durch das Virus nicht ernst nehmen würde, andere bezweifeln, dass die 55-Jährige sich überhaupt mit Corona infiziert hatte.
Anzeige
Anzeige

Carmen Geiss (55) macht bei Instagram öffentlich, dass sie bereits im Juli mit dem Coronavirus infiziert war. Der Kommentar, den sie zu einem Foto schreibt, sorgt bei ihren Followern allerdings für Verwunderung.

Zu dem Schnappschuss mit ihrer Tochter Shania (16) und einer Bekannten schreibt die Luxusdame: „Wenn sich einer über diese Nähe jetzt wundert in der Corona-Zeit, wir hatten beide Corona und haben Antikörper, deswegen können wir uns auch treffen und Spaß haben!“ Für das Foto sind die drei ohne Maske eng zusammengerückt.

Anzeige

Follower haken kritisch nach

Anzeige

Einige ihrer Follower merkten allerdings kritisch an, dass eine vorherige Infektion nicht zwangsläufig vor einer erneuten Ansteckung schützen würde. Andere zweifeln sogar daran, dass sich Carmen Geiss überhaupt mit Corona infiziert hatte. Sie habe zu der besagten Zeit viele Bilder von verschiedenen Orten gepostet.

Geiss stellt daraufhin klar: „Partys poste ich nicht am selben Tag. Wir waren im Juni und Anfang Juli auf Reisen, das stimmt! Aber wir waren auch in Saint-Tropez zehn Tage in Quarantäne." Sie müsse aber gegenüber niemandem Rechenschaft ablegen, so Geiss: „Ich lüge nie, das habe ich nicht nötig!“

RND/nis

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen