• Startseite
  • Promis
  • Bryan Cranston übersteht Corona-Infektion und spendet Blutplasma für Forschung

Nach Infektion: “Breaking Bad”-Star Cranston spendet Blutplasma für Corona-Forschung

  • Schauspieler Bryan Cranston hat eine Corona-Infektion mit nur leichten Beschwerden überstanden.
  • Nun spendet der "Breaking Bad"-Darsteller Blutplasma.
  • Außerdem ruft er seine Fans dazu auf, sich an Hygiene- und Abstandsregeln zu halten.
Anzeige
Anzeige

Los Angeles. "Breaking-Bad"-Star Bryan Cranston (64) hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Dies gab der Hollywoodstar am Donnerstag (Ortszeit) in einer Videobotschaft auf Instagram bekannt. "Ich bin einer der Glücklichen", sagte Cranston. Er habe nur leichte Beschwerden gehabt. In einem Video, mit weißer Schutzmaske, zeigt sich Cranston in einer Einrichtung in Los Angeles beim Spenden von Blutplasma für die Corona-Forschung.

"Zieht die verdammten Masken an, wascht eure Hände und haltet Abstand", ruft der Schauspieler seine Fans auf. Auch er habe die Pandemie satt, räumt Cranston ein, aber alle müssten sich noch eine Weile gedulden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Cranston wurde als Drogenkoch mit “Breaking Bad” weltberühmt

Anzeige

Der Schauspieler wurde als Drogenkoch mit der Fernsehserie "Breaking Bad" weltberühmt. Darin spielte er den krebskranken Chemielehrer Walter White, der für seine Familie vorsorgen will und deshalb unter dem Decknamen Heisenberg Crystal Meth produziert.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen