• Startseite
  • Promis
  • Böhmermann: „AfD-Wähler sind schlechte Satiriker oder Rechtsextreme“

Böhmermann: „AfD-Wähler sind schlechte Satiriker oder Rechtsextreme“

  • Moderator Jan Böhmermann hat sich in einem Interview über den Rechtsruck im Osten geäußert.
  • AfD-Wähler sind seiner Ansicht nach keine „Protestwähler“.
  • „Das sind entweder alles schlechte Satiriker oder eben Rechtsextreme, die von sich glauben, nicht rechtsextrem zu sein“, so Böhmermann.
Anzeige
Anzeige

Köln. Satiriker Jan Böhmermann wechselt 2020 mit seiner Show ins ZDF-Hauptprogramm. Kurz nach Bekanntwerden der Nachricht ist im „Spiegel“ ein Interview mit dem 38-Jährigen erschienen. Darin spricht Böhmermann auch über den Rechtsruck in Ostdeutschland.

„27 Prozent wählen in Sachsen Rechtsextreme. Das sind keine Protestwähler“, so der Moderator. „Das sind entweder alles schlechte Satiriker oder eben Rechtsextreme, die von sich glauben, nicht rechtsextrem zu sein.“

Mehr lesen: 40 Jahre „Titanic“ – von „Zonen-Gaby“ bis Parteigründung

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

So hätten selbst die angeklagten Hauptkriegsverbrecher der Nürnberger Prozesse argumentiert: „Niemand von uns war ein Nazi, niemand hatte was zu sagen, wir haben bloß, ohne darüber nachzudenken, gedacht, was alle anderen gedacht haben. Albert Speer war überzeugt, kein echter Nazi zu sein“, so Böhmermann.

„So funktioniert das nicht“

Auf die Frage, ob es nicht zur Verhärtung beitrage, Menschen als Rechte zu stigmatisieren, sagte Böhmermann: „Du wirst nicht deswegen zum Nazi, weil dir jemand beweist, dass dich das, was du eben denkst und tust, als Nazi qualifiziert. Das passiert leider vorher. Man hätte den Nationalsozialismus nicht verhindert, wenn man aufgehört hätte, Hitler einen gefährlichen Nazi zu schimpfen, und ihn stattdessen zu Maischberger oder zum ‚NZZ‘-Interview eingeladen hätte. Damit er mal seine Sicht der Dinge erklärt. So funktioniert das nicht."

Böhmermann will im Herbst 2020 mit einer runderneuerten Sendung im ZDF-Hauptprogramm antreten. Das letzte „Neo Magazin Royale“ im Spartenkanal ZDFneo läuft bereits im Dezember 2019. In seiner Show hatte sich der Satiriker des Öfteren mit Rechtspopulismus und der AfD auseinandergesetzt.

Anzeige

Lesen Sie auch: Wie öffentlich-rechtliche Sender vor Rechtspopulisten einknicken

RND/msc