• Startseite
  • Promis
  • Berta aus “Two and a Half Men”- Conchata Ferrell hatte einen Herzinfarkt

“Two and a Half Men”-Berta Conchata Ferrell hatte einen Herzinfarkt

  • Große Sorgen um den "Two and a Half Men"-Star Conchata Ferrell: Die 77-Jährige erlitt einen schweren Herzinfarkt.
  • Sie sei zwar bei Bewusstsein, könne allerdings nicht sprechen oder kommunizieren, sagte ihr Ehemann.
  • Bereits im Dezember war sie lebensbedrohlich erkrankt.
Anzeige
Anzeige

Die Schauspielerin Conchata Ferrell (77), bekannt vor allem aufgrund ihrer Rolle in “Two and a Half Men” als Charlie Sheens (54) Haushälterin Berta, hat einen schweren Herzinfarkt erlitten. Das meldet das US-Portal “TMZ” unter Berufung auf ihren Ehemann Arnie. Demnach sei sie nun, nach vier Wochen auf der Intensivstation, in ein Pflegeheim verlegt worden. Bereits seit Mai befinde sich die US-Amerikanerin in einer Klinik.

Ursprünglich sei sie aufgrund einer Infektion eingeliefert worden, im Krankenhaus habe sich dann ihr Zustand rapide verschlechtert. Bei der Grunderkrankung handele es sich allerdings ausdrücklich nicht um Covid-19, wie teilweise in der Presse kolportiert wurde, heißt es in dem Bericht. Der Herzinfarkt hatte laut ihres Mannes einen zehnminütigen Herzstillstand zur Folge. Mittlerweile sei ihr Zustand stabil, allerdings sei Ferrell weiterhin auf ein Beatmungs- und ein Dialysegerät angewiesen.

Conchata Ferrell: Sie kann weder sprechen noch kommunizieren

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Seine Frau könne weder sprechen noch kommunizieren, sei aber bei Bewusstsein und würde ihre Umgebung wahrnehmen. Aufgrund der derzeitigen Hygieneauflagen ist es ihm derzeit nicht möglich, seine Frau zu besuchen. "Es wird noch eine Weile dauern, bis es zu einer Genesung kommt", berichtet Arnie. Man hoffe auf das Beste, aber es gäbe nichts, was den Prozess beschleunigen könne.

Anzeige

Der Herzinfarkt soll im Zusammenhang mit einer früheren Erkrankung von Ferrell stehen: Im Dezember erlitt sie eine lebensbedrohliche Nierenentzündung - die sich auf ihren ganzen Körper auswirkte und ihr Blut verunreinigte. Erst im Februar wurde sie aus der Klinik entlassen.

RND/dr/spot/msk

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen