Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Emotionales Statement

„Ihr schießt auf eure Brüder und Schwestern“: Arnold Schwarzenegger wendet sich an Russinnen und Russen

Der Schauspieler Arnold Schwarzenegger.

Mit einer persönlichen Botschaft hat sich Hollywoodstar Arnold Schwarzenegger am Donnerstag direkt an die Menschen in Russland und die in der Ukraine kämpfenden Soldaten gewendet. Die würden in einem „sinnlosen Krieg geopfert“, sagte der 74-Jährige.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

+++ Alle Entwicklungen zu Putins Krieg in der Ukraine im Liveblog +++

Er wolle mit seiner Nachricht seine Freundinnen und Freunde in Russland und die russischen Soldaten in der Ukraine erreichen, weil es Dinge in der Welt gebe, die vor ihnen verschwiegen würden. „Schreckliche Dinge, von denen ihr wissen solltet.“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Im folgenden, neun Minuten langen Statement, das auf sämtlichen Social-Media-Kanälen des Schauspielers veröffentlicht wurde und das russische Untertitel hat, geht Schwarzenegger auf die Propaganda und Lügen des Kremls über Putins Krieg in der Ukraine ein. „Eure Leben, eure Gliedmaßen und eure Zukunft werden für einen sinnlosen Krieg geopfert, der von der ganzen Welt verurteilt wird“, sagte der Hollywoodstar.

Der Kreml habe Kritikerinnen und Kritiker mundtot gemacht, es sei in Russland offiziell verboten, von „Krieg“ zu sprechen, und auch viele soziale Medien seien für Russinnen und Russen nicht erreichbar, so Schwarzenegger weiter.

Selenskyj appelliert an Scholz: „Helfen Sie uns, diesen Krieg zu stoppen“

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat sich am Donnerstagmorgen in einer Videoansprache an den Bundestag gewandt.

Schwarzenegger spricht über Kriegserfahrungen seines Vaters

Der Schauspieler betonte auch die engen familiären Verbindungen Russlands zur Ukraine, elf Millionen Russinnen und Russen hätten Familienmitglieder in dem Land. „Also schießt ihr mit jeder Kugel, die ihr abfeuert, auf einen Bruder oder eine Schwester. Jede Bombe oder Granate, die fällt, trifft nicht einen Feind, sondern eine Schule, ein Krankenhaus oder ein Zuhause.“

Auch über persönliche Erfahrungen sprach der Hollywoodstar. Er wisse, dass Lügen über einen Krieg einen Menschen brechen könnten. Sein Vater Gustav Schwarzenegger habe sein Leben lang mit der Schuld leben müssen, für die Nazis im Zweiten Weltkrieg gekämpft zu haben. „Er hat den Rest seines Lebens mit diesem Schmerz gelebt. Schmerz von einem gebrochenen Herzen. Schmerz von dem Splitter, der ihn immer an diese schrecklichen Jahre erinnert hat. Und Schmerz von der Schuld, die er fühlte.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Die Stärke und das Herz des russischen Volkes haben mich immer inspiriert“, sagte Schwarzenegger und bezeichnete sich selbst als „langjährigen Freund des russischen Volkes“. Über die Menschen, die in Moskau, Sankt Petersburg und anderen Städten auf die Straßen gingen, um gegen den Krieg zu demonstrieren, und festgenommen wurden, sagte der 74-Järhige: „Ihr seid meine neuen Helden. Ihr zeigt das wahre Herz der russischen Bevölkerung.“

RND/seb

Mehr aus Promis

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken