• Startseite
  • Promis
  • Alfred Biolek ist tot: Aus diesen Shows war der Entertainer bekannt

Alfred Biolek ist tot: Aus diesen Shows war der Entertainer bekannt

  • Der Entertainer Alfred Biolek ist im Alter von 87 Jahren gestorben.
  • 30 Jahre lang war der Talkmaster im deutschen Fernsehen präsent.
  • 1978 bekam er mit „Bio’s Bahnhof“ seine eigene Sendung, in der zahlreiche Superstars zu Gast waren.
Anzeige
Anzeige

Alfred Biolek ist am Freitagmorgen im Alter von 87 Jahren verstorben, wie sein Adoptivsohn Scott Biolek-Ritchie bestätigte. Zwar zog sich Biolek bereits im Jahr 2010 nach einem schweren Sturz aus der Öffentlichkeit zurück, doch bis heute ist er als der Entertainer Deutschlands bekannt.

„Bio’s Bahnhof“ – erste eigene Sendung

Zwei Formate hat Biolek wesentlich mitbegründet: die Talkshow und die Kochshow. Nach mehreren Jahren beim Westdeutschen Rundfunk bekam der gelernte Jurist im Jahr 1978 seine eigene Musiksendung. „Bio’s Bahnhof“ wurde in einem alten Eisenbahndepot in Frechen in Nordrhein-Westfalen gedreht.

Anzeige

Der Moderator kannte sich gut in der Musik- und Kulturwelt aus, lud sich internationale Superstars ein. Er holte Monty Python, den Singer-Songwriter Herman van Veen nach Deutschland und sorgte für den ersten Auftritt von Sting im Ersten. Musikerin Kate Bush war bei Biolek zu Gast, noch bevor die „Running Up That Hill“-Sängerin bei der Musiksendung „Top of the Pops“ aufgetreten war.

Anzeige

Ein tolles Kompliment bekam er von dem US-amerikanischen Entertainer Sammy Davis Jr.: „Ich bin seit 53 Jahren im Showbusiness, und ich muss sagen, dies ist die originellste und am besten zusammengestellte Fernsehshow, in der ich jemals auftreten durfte“, sagte er. Die nachfolgende Sendung „Bei Bio“ ging 1983 an den Start und lief bis 1984 im Fernsehen.

Video
Fernsehmoderator und Talkmaster Alfred Biolek gestorben
1:06 min
Der Entertainer Alfred Biolek ist tot. Er starb am Freitagmorgen, wie sein Adoptivsohn Scott Biolek-Ritchie der Deutschen Presse-Agentur sagte.  © dpa
Anzeige

Talkshow „Boulevard Bio“: Superstars wie Britney Spears zu Gast

In einer weiteren Sendung, der Talkshow „Boulevard Bio“, sprach er von 1994 bis 2006 mit Superstars wie Britney Spears und deutschen Prominenten wie Barbara Becker. Sein Interviewstil war stets einfühlsam, seine Gäste mussten keine intimen Details preisgeben, wenn sie nicht wollten.

Im September 1996 war sogar Bundeskanzler Helmut Kohl zu Gast – der erste Auftritt des CDU-Politikers in einer Unterhaltungssendung. Nach der Ausstrahlung wurde Biolek vorgeworfen, er habe zu unterwürfig mit Kohl gesprochen. Bis zu zweieinhalb Millionen Menschen sahen sich die Folgen des Talkformats an.

1 von 30
1 von 30
1982: Der Moderator Alfred Biolek (r) präsentiert in seiner Unterhaltungssendung "Bio's Bahnhof" den weltberühmten Entertainer Sammy Davis jr.  @ Quelle: Horst Ossinger/dpa

Kochshow „alfredissimo!“

Er plauderte nicht nur mit den wichtigen Figuren der 1990er-Jahre, sondern schwang auch den Kochlöffel mit ihnen. Prominente stellten in Bioleks Show „alfredissimo!“ ihre Lieblingsgerichte vor, gemeinsam kochten und redeten sie. Die Zuschauer vor dem Fernseher sollten die relativ simplen Gerichte zu Hause nachkochen.

Anzeige

Mit dem Entertainer Harald Schmidt bereitete Biolek zum Beispiel einen spanischen Fleischtopf und mit der Schauspielerin Ulrike Folkerts Lamm-Curry mit Brokkoli zu. Die Weinprobe wurde zu einem Markenzeichen der Show. In der letzten Sendung im Jahr 2007 stand er mit der bekannten Feministin Alice Schwarzer in der TV-Küche: Es gab Austern mit Avocado-Mango-Salat.

RND/am/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen