35 Dinge, die Sie noch nicht über Prinz Harry wussten

  • Herzlichen Glückwunsch! Prinz Harry feiert am Sonntag seinen 35. Geburtstag.
  • In mehr als drei Jahrzehnten hat der Enkel der Queen so einiges erlebt.
  • 35 unterhaltsame Fakten zu Harry, der sich vom Partyprinzen zum seriösen Royal entwickelt hat.
|
Anzeige
Anzeige

1. Prinz Harry heißt offiziell gar nicht Harry – sondern Henry Charles Albert David of Wales.

2. Prinzessin Diana soll ihren Sohn früher immer „My Little Spencer“ genannt haben – weil er aufgrund seiner roten Haare eher nach Dianas Familie kommt, den Spencers.

Ein Bild aus dem Jahr 1989: Prinz William (M.) und Prinz Harry (r.) gehen an Harrys erstem Schultag in Begleitung ihrer Mutter Diana, Prinzessin von Wales, zur Schule. © Quelle: Ron Bell/PA Wire/dpa
Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

3. 1997, als Prinz Harry zwölf Jahre alt war, ist er das erste Mal mit seinem Vater Prinz Charles nach Afrika gereist. Dort hat er Nelson Mandela getroffen und sich ein Konzert der Spice Girls angesehen. Seitdem ist seine Leidenschaft für den Kontinent entbrannt. Das nächste Mal fliegt er in etwa einer Woche mit Meghan und Baby Archie nach Afrika.

4. Geografie war wohl nicht sein Ding: Prinz Harry beendete seine Schulzeit am Eton College hauptsächlich mit guten Noten. Nur in Geografie brachte er ein „D“ nach Hause, was etwa einer „4“ in Deutschland entspricht.

Video
Zwischen Jubel und Kritik: Prinz Harry wird 35
1:25 min
Prinz Harry feiert am Sonntag seinen 35. Geburtstag, doch nicht jeder royale Fan war in letzter Zeit zufrieden mit dem royalen Paar, da dieses privater wird.  © dpa

5. Nach dem Tod seiner Mutter Diana im Jahr 1997, Harry war da gerade mal zwölf Jahre alt, hatte er mit psychischen Problemen zu kämpfen. 2017 sprach er im Podcast des „Daily Telegraph“ erstmals öffentlich darüber. Erst mit 28 Jahren holte er sich deshalb professionelle Hilfe. Vergangenes Jahr betonte er noch mal, dass um Hilfe zu bitten „die beste Entscheidung, die ich je getroffen habe“ war.

Anzeige

6. Sein Auftritt im Nazikostüm 2005 oder das Nacktfoto von 2012 gingen durch die Presse – der Royal war lange Zeit als Partyprinz bekannt. Aber auch schon in jungen Jahren hatte der heutige Herzog über die Stränge geschlagen: Mit 16 soll er so viel Alkohol und Marihuana konsumiert haben, dass Prinz Charles ihn für einen Tag in eine Entzugsklinik in den USA geschickt haben soll.

7. Dass Prinz Harry und Prinz William Brüder sind, ist überall bekannt. Die beiden haben aber auch zwei Stiefgeschwister – durch die Heirat ihres Vaters Charles mit Camilla. Tom Parker-Bowles und Laura Lopes sind die Kinder aus Camillas erster Ehe.

Anzeige

8. Harry hat sein eigenes Wappen – das hatte ihm die Queen zu seinem 18. Geburtstag geschenkt.

Bildergalerie
1 von 13
1 von 13
Im St. Mary’s Hospital brachte Diana sowohl Prinz William als auch Prinz Harry zur Welt.

9. In seinem Gap-Year, in dem er unter anderem auf einer Ranch in Australien arbeitete, soll Prinz Harry auch einen Kurs zum Rugbytrainer belegt und später an fünf verschiedenen Schulen in England beim Training geholfen haben.

10. Prinz Harry hatte während seines Dienstes bei der britischen Army zwei Afghanistan-Einsätze, bei denen er genauso behandelt worden sein soll wie die anderen Soldaten – keine Bodyguards und ganz normales Patroullieren.

11. Prinz Harry flog auch Kampfhubschrauber in Afghanistan und galt als äußerst begabt. Er wurde als bester Bordschütze seines Ausbildungsjahrgangs ausgezeichnet.

12. In seiner Zeit beim Militär soll der Prinz auch verwundete Soldaten im Krankenhaus besucht haben. Einem, der im Koma lag, soll er eine Notiz mit den Worten „Um Gottes willen, Kumpel. Ich bin gekommen, um dich zu besuchen, und was hast du gemacht? Du hast geschlafen“ hinterlassen haben.

Anzeige

13. Offenbar spielt Prinz Harry gern „Fifa“ auf der Konsole. In einem Interview während seines Afghanistan-Aufenthalts sagte er mal: „Sie können die Jungs fragen, ich verprügele sie sie ganze Zeit bei Fifa.“

14. Einer von Harrys Lieblingsfilmen soll „Zulu“ sein – ein Film aus dem Jahr 1964 über eine Schlacht im Anglo-Zulu-Krieg im südlichen Afrika 1879.

15. Prinz Harry ist ein Fan des Fußballklubs Arsenal – und besucht regelmäßig Spiele des Teams, das in der Premier League spielt.

16. Selbst ist der Prinz auch sportlich unterwegs: unter anderem beim Polo. Er spielt oft bei Charityspielen mit seinem Bruder William mit. Geritten sein soll er auch schon von Kindesbeinen an: Mit vier Jahren soll er schon auf einem Shetlandpony gesessen haben.

17. Sowieso soll der kleine Harry Tiere geliebt haben: Neben dem Pony hatte er als Kind auch einen Schlappohrhasen, um den er sich selbst kümmerte.

Anzeige

18. 2011 ist Prinz Harry mit einer Gruppe verletzter Veteranen zum Nordpol gewandert. Er musste die Gruppe allerdings früher verlassen, weil er rechtzeitig zur Hochzeit seines Bruders zurück sein musste.

19. Bei seinem Trip zum Nordpol soll er eine Eistorte mitgenommen haben. Es wird erzählt, dass er ein großer Eisliebhaber ist.

20. Harry war der Trauzeuge seines Bruders William bei dessen Hochzeit mit Kate 2011. Bei Harrys Hochzeit mit Meghan im Jahr 2018 war im Gegenzug William der Trauzeuge seines jüngeren Bruders.

21. Harry ist bereits dreifacher Onkel durch die Kinder seines Bruders William: George, Charlotte und Louis. Er soll sich selbst mal „Funcle“ genannt haben – eine Zusammensetzung aus „Fun“ (Spaß) und „Uncle“ (Onkel).

22. Im Jahr 2013 wurden die Handys von Prinz Harry und Prinz William gehackt. Die beiden Royals hatten zuerst, als private Informationen in die Medien gelangt waren, vermutet, dass ihre Freunde sie verraten hätten.

23. 2014 gab es eine TV-Show namens „I Wanna Marry Harry“: Darin kämpften zwölf Frauen um das Herz des Prinzen – der von Matthew Hicks gespielt wurde.

24. 2016 tauchten Bilder von Harry und William am Set von „Star Wars – Die letzten Jedi“ auf. Im Film waren sie dann aber nicht zu sehen: Sie sollen als Stormtrooper rausgeschnitten worden sein, weil sie zu groß sind.

Prinz Harry und Prinz William bei einem Besuch des „Star Wars“-Drehs in den Pinewood Studios in London. © Quelle: dpa

25. Prinz Harry ist 1,86 Meter groß – und damit drei Zentimeter kleiner als sein Bruder William. Der steht auch in der Thronfolge vor ihm.

26. Es gab mal Gerüchte, dass Prinz Harry auch „Harry Potter“-Schauspielerin Emma Watson gedatet haben soll, bevor er Meghan kennenlernte. Das dementierte die heute 29-Jährige damals aber, indem sie sagte: „Erinnert ihr euch an das kleine Gespräch, das wir hatten, dass man nicht alles glauben soll, was in den Medien geschrieben wird?!“

27. In einem Interview mit „Newsweek“ sagte Prinz Harry 2017, dass er seine Einkäufe selbst erledige – und das sogar machen würde, sollte er jemals König werden.

28. Harry hat die Invictus Games ins Leben gerufen: ein paralympisches Sportevent für verletzte oder kranke Soldaten oder Frauen. In diesem Jahr gibt es sie seit fünf Jahren.

29. Prinz Harry hat kürzlich einen Studenten hinter Gitter gebracht: Der hatte eine Fotomontage in den sozialen Medien verbreitet, in der Harry vor einem blutbespritzten Hintergrund mit einer Pistole am Kopf zu sehen war. Außerdem hatte der Student den Prinzen als „Rassenverräter“ beleidigt. Dafür wurde er nun zu mehr als vier Jahren Jugendhaft verurteilt.

30. Prinz Harry setzt sich für Umweltschutz und Wildtiere ein. Im April dieses Jahres kam es zu Verärgerung bei seinen Instagram-Followern, weil er verschiedene Fotos von Wildtieren dort geteilt hatte – unter anderem das eines Elefanten mit einem Ranger. Was auf dem Instagram-Post nicht zu sehen ist – dafür aber in den Originalbildern –, ist, dass der Elefant an den Hinterbeinen festgebunden war.

31. Prinz Harry dreht dieses Jahr mit US-Entertainerin Oprah Winfrey eine Filmserie für den neuen Streamingdienst von Apple. Die Serie soll auf der Arbeit des Prinzen für seelische Gesundheit aufbauen, für die er sich mit seinem Bruder William und dessen Frau Kate in der Aktion „Heads Together“ engagiert.

32. Prinz Harry bricht immer wieder die royale Etikette – ob es nun ums Händchenhalten mit seiner Frau Meghan geht oder den Umgang mit der Geburt seines Sohnes Archie. Die einen kritisieren das, die anderen feiern seine moderne Auslegung royalen Verhaltens.

33. Prinz Harry soll zu den Lieblingen von Queen Elizabeth gehören. So sagte der Royals-Experte Rolf Seelmann-Eggebert 2018 im Interview: „Schon als Kind, als er noch in Eton zur Schule ging, soll er so manches Mal von dort am Wochenende ausgebüxt sein und im benachbarten Schloss Windsor mit der Oma die eine oder andere Tasse Tee zusammen getrunken haben. Die beiden haben eine ganz besondere freundschaftliche Verbindung."

34. Sein Einkommen bezieht Prinz Harry vor allem aus drei Quellen. Erstens lebt er von der Erbschaft seiner Mutter, Prinzessin Diana. Zweitens zahlt sein Vater, Prinz Charles, für seine Entourage. Und drittens müssen Meghan und er keine Miete zahlen – dafür kommt nämlich die Queen und damit letztlich der britische Steuerzahler auf.

35. Prinz Harry hat schon mal den Ex-US-Präsidenten Barack Obama für die BBC interviewt. Die beiden scheinen sich gut verstanden haben: Sie lachten und scherzten – wohl auch, weil Prinz Harry beispielsweise nach Obamas Unterwäsche fragte.

Gute Freunde: Prinz Harry hat den ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama interviewt.
“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen