• Startseite
  • Promis
  • 117-Jährige ist nun auch “ältester in Japan bekannter Mensch”

117-Jährige ist nun auch “ältester in Japan bekannter Mensch”

  • Die Japanerin Kane Tanaka ist der älteste lebende Mensch und neuerdings auch der “älteste in Japan bekannte Mensch”.
  • Sie hat bisher einen Tag länger gelebt als die bisherige Rekordhalterin.
  • Auch im Alter von 117 Jahren und 261 Tagen gehört ihre Leidenschaft noch immer dem Brettspiel Othello.
Anzeige
Anzeige

Tokio. Der laut Guinness-Buch älteste lebende Mensch der Welt, Kane Tanaka, hat nun einen weiteren Rekord im Heimatland Japan geknackt: Dort gilt die Seniorin seit Samstag mit 117 Jahren und 261 Tagen als “ältester in Japan bekannter Mensch”, wie örtliche Medien berichteten. Tanaka, die in einem Seniorenheim in der südwestlichen Stadt Fukuoka lebt, übertraf mit 117 Jahren und 261 Tagen die bisherige Rekordhalterin Nabi Tajima.

Tajima starb Unterlagen des Gesundheitsministeriums zufolge 2018 im Alter von 117 Jahren und 260 Tagen. Bereits seit März 2019 wird Tanaka vom Guinness-Buch der Rekorde als ältester lebender Mensch der Welt geführt. Älteste Person überhaupt war nach Angaben von Guinness die Französin Jeanne Louise Calment, die 1997 mit 122 Jahren gestorben war.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Ein Enkel Tanakas freut sich schon jetzt auf das Fest zum 120. Geburtstag

Mit zwei zum Friedenszeichen ausgestreckten Fingern posierte die Japanerin nun am Samstag für ein Foto mit einer Glückwunschurkunde des Gouverneurs der Präfektur Fukuoka, Hiroshi Ogawa. “Es ist erstaunlich, dass sie auch jetzt noch alleine essen und sprechen kann”, sagte ihr 60-jähriger Enkel Eiji Tanaka der Zeitung “Mainichi Shimbun”. Wenn sie in drei Jahren 120 Jahre alt werde, feiere seine Frau ihren 60. Geburtstag, das wolle er gemeinsam feiern. In ihrem biblischen Alter hat die 117-Jährige noch immer eine Leidenschaft für das Brettspiel Othello.

Die Japanerin wurde am 2. Januar 1903 als siebtes von neun Kindern geboren. Im Jahr 1922 heiratete sie. Das Paar bekam vier Kinder und adoptierte ein weiteres. Als ihr Mann und ihr ältester Sohn während des Zweiten Weltkriegs im Militär dienten, führte sie daheim einen Nudelladen. Nach der Rückkehr ihres Mannes betrieben sie gemeinsam ein Reislokal. Verwandte beschreiben sie als tüchtig und willensstark.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen