• Startseite
  • Politik
  • Zypern: UN-Sicherheitsrat verurteilt Erdogans Pläne der Türkei im Zypernkonflikt

UN-Sicherheitsrat verurteilt Vorgehen der Türkei im Zypernkonflikt

  • Nordzypern hatte am Dienstag angekündigt, Teile der verlassenen Küstensiedlung Varosha entgegen UN-Vereinbarungen wieder zu besiedeln.
  • Der Norden der Insel ist seit 1974 von der Türkei besetzt.
  • In einer gemeinsamen Stellungnahme hat der UN-Sicherheitsrat erklärt, dass das Verhalten der Türkei im Konflikt nicht rechtmäßig sei.
Anzeige
Anzeige

New York. Der UN-Sicherheitsrat hat das aktuelle Vorgehen der Türkei im Zypernkonflikt verurteilt. Am Dienstag hatte Nordzypern - der seit 1974 türkisch besetzte Teil der Insel - angekündigt, Teile der verlassenen Küstensiedlung Varosha entgegen UN-Vereinbarungen wieder zu besiedeln.

Das mächtigste Gremium der Vereinten Nationen einigte sich am Freitag auf eine gemeinsame Stellungnahme, in der es heißt, dass „jeder Versuch, einen Teil von Varosha durch andere Personen als seine Einwohner zu besiedeln“, unzulässig sei. Es dürften keine Handlungen durchgeführt werden, die UN-Resolutionen widersprechen. Der Text soll bei einer Sitzung am Freitag offiziell angenommen werden.

Der Tag Was heute wichtig ist. Lesen Sie den RND-Newsletter "Der Tag".
Anzeige

Der Geisterort Varosha, in dem einst griechische Zyprer lebten, darf laut internationaler Vereinbarung nur unter UN-Mandat wiederbesiedelt werden. International war die Ankündigung Nordzyperns scharf kritisiert worden. Durch solch einen Schritt würden die Bemühungen zerstört, die Insel irgendwann wieder zu vereinen.

Anzeige

UN-Vertreter scheitern seit Jahrzehnten an Vermittlungen zur Überwindung der Teilung. Ankara sieht keine Chance mehr auf eine Wiedervereinigung und fordert stattdessen die Errichtung zweier unabhängiger Staaten. Das wiederum wollen weder die griechischen Zyprer noch die EU oder die UN.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen