Zur Bundestagswahl dürfen 54 Parteien antreten

  • Für die kommende Bundestagswahl im September hat sich die Anzahl der zugelassenen Parteien um eine erhöht.
  • Die Deutsche Kommunistische Partei (DKP) hatte zuvor beim Bundesverfassungsgericht Beschwerde eingereicht und wurde nun zugelassen.
  • Insgesamt können nun 54 Parteien antreten.
Anzeige
Anzeige

Wiesbaden. Bei der Bundestagswahl am 26. September können 54 Parteien antreten. Das erklärte der Bundeswahlleiter am Freitag in Wiesbaden nach einer Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts. Die Deutsche Kommunistische Partei (DKP) hatte vor Gericht mit einer Beschwerde erreicht, dass sie antreten darf. Damit erhöht sich die Zahl der zugelassenen Parteien um eine.

Zuvor waren 53 Parteien zugelassen worden. 19 Parteien waren vor Gericht erfolglos mit ihrer Beschwerde gegen ihre Nichtanerkennung geblieben. Zu den 54 Parteien, die antreten dürfen, sind solche, die bereits im Bundestag oder in einem Landtag vertreten sind, wie etwa CDU, CSU, SPD, FDP, Linke, Grüne, AfD, Freie Wähler und BVB/Freie Wähler.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen