Zahl der Kleinen Waffenscheine steigt deutlich

  • Wer den Kleinen Waffenschein besitzt, darf Schreckschusspistolen oder Pfefferspray tragen.
  • Nach einem Bericht ist die Zahl der Kleinen Waffenscheine erneut gestiegen.
  • Rund 640.000 Bundesbürger besitzen einen solchen.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Rund 640.000 Bürger in Deutschland und damit knapp 30.000 mehr als Anfang des Jahres dürfen eine Schreckschusswaffe tragen. Das berichtete die "Rheinische Post" unter Berufung auf eine selbst durchgeführte Umfrage zur Zahl der Kleinen Waffenscheine bei den Innenministerien aller 16 Bundesländer.

Wer diesen Schein besitzt, darf etwa Schreckschusspistolen oder Pfefferspray tragen. Um ihn zu bekommen, muss man volljährig sein sowie persönlich geeignet und zuverlässig erscheinen. Im nationalen Waffenregister waren Ende des vergangenen Jahres 610.937 Scheine registriert.

Im Verhältnis zur Bevölkerung ist die Quote dieser Waffenscheinbesitzer dem Bericht zufolge in Schleswig-Holstein (9,6 Scheine auf 1000 Einwohner) und im Saarland (9,2) am höchsten. Insgesamt gibt es in Deutschland derzeit rund 5,4 Millionen Waffen verschiedener Kategorien in Privatbesitz. Das sind rund 66 Waffen je 1000 Einwohner.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen