• Startseite
  • Politik
  • Wird Friedrich Merz neuer CDU-Vorsitzender? Mehrheit will ihn als Chef

Umfrage: Mehrheit will Friedrich Merz als CDU-Vorsitzenden

  • Nahezu jeder zweite CDU-Anhänger wünscht sich Friedrich Merz als neue CDU-Parteichef.
  • Das ergab eine Umfrage des Forschungsinstituts Infratest dimap.
  • Jeder fünfte CDU-Anhänger sprach sich für Norbert Röttgen aus, für Helge Braun waren es 14 Prozent der Befragten.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Im Rennen um den CDU-Vorsitz traut einer Umfrage zufolge die Mehrheit Friedrich Merz das Amt zu. 48 Prozent der CDU-Anhängerinnen und -anhänger halten ihn für geeignet, wie Infratest dimap im „DeutschlandTrend“ für das ARD-„Morgenmagazin“ (Freitag) ermittelte.

20 Prozent würden demnach Norbert Röttgen bevorzugen, 14 Prozent Helge Braun. 18 Prozent der CDU-Wählerinnen und Wähler können oder möchten sich aktuell nicht zwischen den drei Bewerbern entscheiden.

Der Tag Was heute wichtig ist. Lesen Sie den RND-Newsletter "Der Tag".
Anzeige

Abstimmung über CDU-Parteivorsitz im Januar

Auch bei den Bürgerinnen und Bürgerinnen insgesamt hat Merz die Nase vorne: 30 Prozent sprachen sich für ihn aus, 22 Prozent präferieren Norbert Röttgen. Helge Braun liegt abgeschlagen bei 12 Prozent. Allerdings kann oder will sich mit 36 Prozent ein gutes Drittel der Befragten in dieser Frage gar nicht festlegen.

Merz, Röttgen und Braun haben sich in dieser Woche den CDU-Mitgliedern jeweils in einem live im Internet übertragenen Format präsentiert. Die vorentscheidende Befragung der rund 400.000 CDU-Mitglieder beginnt am 4. Dezember. Die endgültige Entscheidung über den Nachfolger des erst seit Januar amtierenden CDU-Vorsitzenden Armin Laschet sollen die 1001 Delegierten bei einem Parteitag am 21. Januar in Hannover treffen.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen