• Startseite
  • Politik
  • Wien: Mehrere schwer bewaffnete Täter - Österreichs Innenminister: „Sind nach wir vor im Kampf“

Mehrere schwer bewaffnete Täter - Österreichs Innenminister: „Sind nach wir vor im Kampf“

  • In Wien ist es am Montagabend zu einem Angriff mehrerer Täter gekommen.
  • Diese eröffneten das Feuer in der österreichischen Hauptstadt.
  • Am späten Abend waren noch immer mehrere Täter flüchtig.
Anzeige
Anzeige

Wien. Die Polizei sucht nach dem mutmaßlichen Terroranschlag in Wien weiterhin nach Tatverdächtigen. „Wir sind nach wie vor im Kampf gegen die mutmaßlichen Terroristen“, sagte Innenminister Karl Nehammer am späten Montagabend im ORF. Er gehe von mehreren schwer bewaffneten Tätern aus.

Der Minister appellierte erneut an die Bürger, öffentliche Plätze zu meiden. Nach einer vorläufigen Bilanz wurden bei den Schusswechseln in der Wiener Innenstadt ein Angreifer und ein Passant getötet. Außerdem wurden nach Angaben der Rettungsdienste 15 Menschen teils schwer verletzt. Die Polizei sprach von sechs Tatorten.

Kanzler Sebastian Kurz verurteilte die Vorkommnisse in Österreichs Hauptstadt aufs schärfste.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen