• Startseite
  • Politik
  • „Wie könnt ihr es wagen?“ – wie Worte die Welt bewegen können

„Wie könnt ihr es wagen?“ – wie Worte die Welt bewegen können

  • „How dare you” – Diese Worte hat die Klimaaktivistin Greta Thunberg auf dem UN-Klimagipfel den Mächtigen dieser Welt entgegengehalten.
  • Viele sehen in Thunberg die Stimme der jungen Generation.
  • Ihre Worte könnten einmal als historisch gelten – womöglich in einer Reihe mit Reden von Martin Luther King, Barack Obama und anderen.
|
Anzeige
Anzeige

„How dare you“ – mit diesem einfachen, aber auch einprägsamen Satz trat Greta Thunberg auf dem UN-Klimagipfel den Politikern dieser Welt entgegen. „Wie könnt ihr es wagen?“

Die 16-Jährige sagte: „Menschen leiden, Menschen sterben, ganze Ökosysteme kollabieren. Wir sind am Anfang eines Massenaussterbens, und alles, worüber Sie reden können, sind Geld und Märchen vom ewigen wirtschaftlichen Wachstum. How dare you?“

Viele in der jungen Generation, die Angst vor den Folgen des Klimawandels haben, sehen in Thunberg ihre Stimme. Das Engagement der jungen Schwedin findet weltweit Beachtung. In vielen Ländern folgen Kinder und Jugendliche ihrem Beispiel, mittels eines Schulstreiks Öffentlichkeit für das Anliegen einer anderen Klimapolitik zu schaffen. Ihre emotionale Rede beim Klimagipfel in New York hat sich via Internet schnell verbreitet. Thunberg gilt als Kandidatin für den Friedensnobelpreis.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Wie Thunberg haben auch andere vor ihr die Welt mit griffigen Worten bewegt. Wir zeigen einige Beispiele - von Martin Luther King bis Ronald Reagan.

1 von 11
1 von 11
"How dare you" - Die Schülerin Greta Thunberg hat beim UN-Klimagipfel in New York den Mächtigen dieser Welt eine Standpauke gehalten. Mehr als 30 Jahre waren die Zeichen für jeden sichtbar. Wie könnt ihr es wagen, weiterhin wegzuschauen und hierherkommen und weiter zu sagen, ihr würdet genug tun?“, fragt sie die Politiker.  @ Quelle: imago images/UPI Photo/TT
“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen