Wie interviewt man die Kanzlerin?

  • Im Recherchepodcast “Unsere Story” blicken wir regelmäßig hinter die Kulissen der großen Geschichten.
  • Diesmal geht es um einen besonderen Höhepunkt im Kalender eines Journalisten – ein Gespräch mit der Bundeskanzlerin Angela Merkel.
  • Herausgekommen ist ein ganz besonderes Interview, das es in diesem Format noch nicht gab.
|
Anzeige
Anzeige

Es war ein besonderer Termin im Kanzleramt – für die sieben Chefredakteure, die Angela Merkel in ihrem Amtssitz interviewt haben, aber auch für die Kanzlerin, die es eigentlich nicht gewohnt ist, mit mehr als drei Fragestellern Interviews zu geben. Für das RedaktionsNetzwerk Deutschland hat sie zum 30. Jahrestag der Deutschen Einheit am 3. Oktober eine Ausnahme gemacht und Chefredakteure von fünf ostdeutschen Zeitungsmarken und die RND-Chefredakteure zum Gespräch empfangen, darunter die “Leipziger Volkszeitung”, die Rostocker “Ostsee-Zeitung”, die “Märkische Allgemeine Zeitung” aus Potsdam, die “Dresdner Neuesten Nachrichten” und die “Mitteldeutsche Zeitung”.

RND-Chefredakteur Marco Fenske berichtet im RND-Recherchepodcast “Unsere Story” im Gespräch mit Dirk Schmaler über seine Eindrücke von dem Interview in einem großen Sitzungssaal – und natürlich mit viel Abstand. Er erklärt, wie es zu diesem ungewöhnlichen Zusammentreffen kam und warum trotz minutiöser Planung das Kanzleramt doch noch kurzfristig um Verschiebung bitten musste.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Er konnte beobachten, was Angela Merkel und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier verbindet – und beschreibt, warum es nicht ganz einfach ist, sich mit sieben Chefredakteuren auf einen gemeinsamen Gesprächsverlauf zu einigen.

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen