Werte-Union-Vorsitzender Mitsch spendete Geld an die AfD

  • Als der FDP-Mann Thomas Kemmerich mit den Stimmen der AfD zum Thüringer Ministerpräsidenten gewählt wurde, hatte die konservative Werte-Union dies begrüßt.
  • Deren Vorsitzender wirbt seit Längerem für einen rechteren Kurs in der CDU.
  • Nun wird bekannt, dass er vor einigen Jahren Geld an die AfD gespendet hat.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Der Bundesvorsitzende der konservativen Werte-Union, Alexander Mitsch, hat der AfD in den Jahren 2014 und 2016 Geld gespendet. Das berichtet das ARD-Magazin "Monitor". Mitsch bestätigte dies dem Magazin und sagte auch, er habe über einen Eintritt in die Partei nachgedacht. Es handelt sich demnach um eine Spende in Höhe von 100 Euro im Dezember 2016 und eine in Höhe von 20 Euro.

"Während der Griechenland-Krise habe ich der AfD zweimal gespendet - 20 EUR und 100 EUR - und sogar mit dem Gedanken gespielt, ihr beizutreten", zitiert das Magazin den Werte-Union-Vorsitzenden. Aber es habe "Begegnungen mit und Äußerungen von AfDlern" gegeben, "die für mich so abschreckend waren, dass ich mich entschlossen habe, durch die Gründung der Werte-Union klare Kante gegen den immer mehr an Einfluss gewinnenden Rechtsradikalismus in der AfD zu zeigen".

Auf die Spende gestoßen war laut "Monitor" das Recherchenetzwerk Exif.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Kritik der Linken an der Spende

Die Werte-Union war vor knapp drei Jahren als Reaktion vor allem auf die Flüchtlingspolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gegründet worden. Zu den bekannteren Mitgliedern der Gruppe, die nach eigenen Angaben 4300 Mitglieder hat, gehört der frühere Chef des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen.

Der parlamentarische Geschäftsführer der Linksfraktion im Bundestag, Jan Korte, kritisierte die Spende von Mitsch an die AfD. Er sagte: "Offenbar hat die CDU ein Problem mit Rechtsradikalen in den eigenen Reihen, um das sich die Verantwortlichen zügig kümmern sollten."

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Matthias Hauer schrieb auf Twitter: "Die Loyalität der sogenannten #WerteUnion gilt nicht #CDU und #CSU. Es wundert überhaupt nicht und ist sogar konsequent, dass Herr #Mitsch mindestens 2x an die rechtsradikale #AfD spendete."

RND/dpa/das

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen