• Startseite
  • Politik
  • Weiteres Teil-Ergebnis bestätigt Führung von Buttigieg in Iowa

Weiteres Teil-Ergebnis bestätigt Führung von Buttigieg in Iowa

  • Angesichts von Pannen steht der Sieger der Vorwahlen der Demokraten in Iowa noch immer nicht fest.
  • Ein weiteres Teil-Ergebnis bestätigt nun aber die Führung der Kandidaten Buttigieg.
  • Dieser zeigte sich angesichts dessen emotional.
Anzeige
Anzeige

Washington. Bei der ersten Vorwahl der Demokraten im Rennen um die Präsidentschaftskandidatur zeichnet sich ein gutes Abschneiden von Pete Buttigieg und Bernie Sanders ab. Das zweite Teil-Ergebnis der chaotischen Vorwahl der Demokraten im US-Präsidentschaftsrennen bestätigte die Führung des früheren Ex-Bürgermeisters Buttigieg.

Dicht gefolgt wird der 38-Jährige weiterhin von dem linken Senator Bernie Sanders. Nach Auszählung von 71 Prozent aller Wahlbezirke im Bundesstaat Iowa kam Buttigieg auf die meisten Delegiertenstimmen, wie die Demokratische Partei in Des Moines am späten Dienstagabend (Ortszeit) mitteilte.

Die Senatorin Elizabeth Warren steht dem vorläufigen Ergebnis zufolge weiterhin auf Platz drei. Ex-US-Vizepräsident Joe Biden liegt bislang nur auf einem schwachen vierten Platz. Er wird als einer der Favoriten im Rennen um die demokratische Kandidatur gehandelt.

Anzeige

Wegen einer technischen Panne konnten vorerst nur 71 Prozent der Wahlergebnisse vom Montag veröffentlicht werden.

Buttigieg zeigte sich angesichts des Teilergebnisses emotional. In einer Schule in Laconia sagte er, sein Erfolg sei für Jugendliche eine Bestätigung: „Wenn du an dich und dein Land glaubst, gibt es eine Menge, was diesen Glauben stützt.“ Buttigieg sprach damit indirekt seinen Status als erster offen schwuler Bewerber um die Präsidentschaftskandidatur an.

Anzeige

Der 38-Jährige frühere Bürgermeister von South Bend (US-Staat Indiana) ist mit seinem Partner Chasten verheiratet. Beide haben sich öffentlich zu den Schwierigkeiten geäußert, in einem konservativen Bundesstaat offen schwul zu sein. Er sei nie zuvor selbstbewusster in seinem Wahlkampf gewesen, sagte Buttigieg.

Biden machte sich beim folgenden Stop in New Hampshire über die Probleme in Iowa lustig. „Vierundzwanzig Stunden später versuchen sie immer noch herauszufinden, was zum Kuckuck in Iowa passiert ist“, sagte er lachend in Concord. „Bei dem Tempo könnte New Hampshire doch noch die erste Wahl werden.“ In dem Bundesstaat wird am 11. Februar gewählt.

Anzeige
Video
Buttigieg gewinnt offenbar Vorwahl in Iowa
1:29 min
Pete Buttigieg liegt bei der Vorwahl der US-Demokraten im Bundesstaat Iowa laut Teilergebnissen überraschend in Führung.  © AFP

Demokraten in Nevada ziehen Konsequenzen aus Panne

Der Humor konnte allerdings nicht darüber hinwegtäuschen, dass das Ergebnis aus Iowa für Biden enttäuschend war. Biden ist den Teilergebnissen zufolge Vierter hinter Buttigieg, Sanders und Warren. Auch wenn er darauf bestand, einen „guten Abend“ gehabt zu haben - seine Spender scheinen sprunghaft zu sein und er hat ein vergleichsweise kleines eigenes Vermögen im Gegensatz zu seinem Rivalen, dem Milliardär Michael Bloomberg.

Dieser kündigte am Dienstag an, seinen ohnehin massiven Wahlkampfetat zu verdoppeln und die Zahl seiner Mitarbeiter zu erweitern. Der frühere New Yorker Bürgermeister fährt einen Parallelwahlkampf und ließ Iowa aus. Bloomberg will erst im März voll einsteigen und Profit aus den Schwächen seiner Konkurrenten schlagen.

Nach New Hampshire stehen Vorwahlen in Nevada (22. Februar) und South Carolina (29. Februar) an. Die Demokraten in Nevada zogen am Dienstag Konsequenzen: „Wir werde nicht die gleiche App oder den Anbieter von der Vorwahl in Iowa nutzen“, teilte ihr Vorsitzender William McCurdy II mit. „Wir haben schon eine Reihe von Backups und überzähligen Berichtssystemen entwickelt, und bewerten gerade den besten Weg.“ Die Demokraten in New Hampshire und South Carolina drückten dagegen Zuversicht aus, dass ihr Wahlsystem wie geplant funktionieren werde.

RND/dpa/AP

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen