• Startseite
  • Politik
  • Weiterer Corona-Test bei Steinmeier negativ – Bundespräsident bleibt in Quarantäne

Weiterer Corona-Test bei Steinmeier negativ – Bundespräsident bleibt aber in Quarantäne

  • Vor einigen Tagen war ein Personenschützer von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier positiv auf das Coronavirus getestet worden.
  • Das Staatsoberhaupt hatte sich daraufhin in Quarantäne begeben.
  • Doch nach einem ersten Test fiel nun auch ein zweiter negativ aus - isoliert bleibt Steinmeier dennoch.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Auch ein weiterer Corona-Test bei Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ist negativ ausgefallen. Das teilte eine Sprecherin des Bundespräsidialamts am Mittwoch mit. Das zuständige Gesundheitsamt habe festgelegt, dass das Staatsoberhaupt noch bis zum 29. Oktober in Quarantäne bleiben müsse, hieß es weiter.

Steinmeier hatte sich am Wochenende selbst in Quarantäne begeben, nachdem einer seiner Personenschützer positiv auf das Coronavirus getestet worden war. Sowohl ein erster Schnelltest als auch ein PCR-Test waren bei ihm bereits negativ ausgefallen.

Auch Merkel, Heil und Schwesig schon in Corona-Quarantäne

Auch andere Spitzenpolitiker hatten sich wegen Corona-Infektionen in ihrem Umfeld bereits in Quarantäne begeben. Im März etwa Kanzlerin Angela Merkel (CDU), die zuvor Kontakt mit einem infizierten Arzt hatte. Am Montag begab sich Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) in Quarantäne, nachdem ihn die Corona-Warn-App über eine Begegnung mit erhöhtem Risiko informiert hatte. Am Dienstag isolierte sich dann Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) freiwillig. Ein Mitarbeiter der Staatskanzlei in Schwerin war positiv getestet worden.

RND/dpa/cz

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen