Was Erdbeereis mit der Grundrenteneinigung zu tun hat

  • CSU-Chef Markus Söder spricht nach der Grundrenteneinigung über Verhandlungspausen mit Erdbeereis.
  • CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer nutzt das Bekenntnis ganz nebenher zur Machtdemonstration.
  • Sie habe fürs Eisessen keine Zeit gehabt.
|
Anzeige
Anzeige

Berlin. Als Erstes sind da die Kleiderbügel. Sie sind schwarz und aus Plastik und hängen hinter den Vorsitzenden der GroKo-Parteien. Die verkünden eine Einigung bei der Grundrente, eines ihrer zentralen Streitthemen, ein potenzieller Regierungssprenger obendrein. Die stehen neben einer Treppe im Foyer des Kanzleramts, eine Treppe zur Linken, ein weißer Lamellenvorhang im Rücken und eben die Kleiderbügel. Es sieht aus, als stünden sie dabei in einer Art Abstellkammer.

„Eine gute Lösung“, sagt die CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer ernst.

„Ein sozialpolitischer Meilenstein“, freut sich die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Der CSU-Chef und bayerische Ministerpräsident Markus Söder hat die alte Metapher hervorgekramt: „Die Kuh ist vom Eis.“

Es geht dann eine Weile um all die vielen Details, um Finanzierungsfragen und Eingrenzungen.

Der Erdbeereis-Moment

Dann fragt eine Journalistin nach dem Einigungsmoment.

Anzeige

Malu Dreyer antwortet mit dem Gestaltungswillen der Koalition. Annegret Kramp-Karrenbauer sagt, sie habe schon im Vorfeld viele persönliche Gespräche geführt, was die Debatte vermutlich erleichtert habe.

Und Markus Söder landet wieder beim Eis. „Es gab schon mal ein, zwei Päuschen“, sagt er. „Da wird dann mal zwischendurch Erdbeereis gegessen, um die Stimmung etwas aufzuhellen.“ Und die Einigung sei eigentlich deswegen zustande gekommen, weil er ja nicht ohne Ergebnis nach Bayern hätte zurückfahren können. Söder blickt zufrieden in die Runde.

Anzeige

„Ich lege Wert auf die Feststellung, dass Markus Söder Erdbeereis gegessen hat“, meldet sich da Kramp-Karrenbauer fröhlich lachend und sticht eine kleine Nadel in diese Zufriedenheit. „Na, die anderen auch“, verteidigt sich Söder. Kramp-Karrenbauer verneint: „Ich war da gerade am Verhandeln.“ Auch Malu Dreyer erklärt: Kein Eis für sie in dieser Verhandlungsrunde. Die Luft weicht aus dem CSU-Bedeutungsballon.

Söder ringt um Worte: „So ist das Leben, die einen haben’s verdient …“, sagt er. Kramp-Karrenbauer bricht in Gelächter aus. „’Tschuldigung“, schiebt Söder hinterher. Da kommt schon die nächste Frage.

In den sozialen Medien wird die Erdbeereis-Thematik aufgenommen.

In der Linkspartei wird mit Sarkasmus reagiert:

Auch ein Juso-Mitglied spottet:

Anzeige

Der Saarländer Thorsten Bischoff hat besondere Assoziationen:

Die drei Parteichefs sind dann gemeinsam von dannen gezogen. Die Kleiderbügel haben sie hängen gelassen.

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen