Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Zum 80. Jahrestag der Wannsee-Konferenz: UN prangert mit Resolution Holocaust-Leugnung an

Zum 80. Jahrestag der sogenannten Wannseekonferenz hat die UN-Vollversammlung mit einer Resolution die Leugnung und Trivialisierung des Holocausts angeprangert. (Archivbild)

New York. Zum 80. Jahrestag der sogenannten Wannseekonferenz hat die UN-Vollversammlung mit einer Resolution die Leugnung und Trivialisierung des Holocausts angeprangert.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der von Israel und Deutschland eingebrachte Text wurde am Donnerstag in New York einstimmig angenommen. Das Dokument fordert unter anderem Staaten und Internet-Firmen auf, Antisemitismus und die Leugnung des Holocaust aktiv zu bekämpfen.

80 Jahre Wannsee-Konferenz: Bürokraten des Holocaust

Auf der Einladung steht „Besprechung mit anschließendem Frühstück“. Einziger Tagesordnungspunkt: die „Endlösung der Judenfrage“.

Deutschlands Außenministerin Annalena Baerbock und der israelische Außenminister Yair Lapid begrüßten die Annahme der Resolution in einer gemeinsamen Stellungnahme.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Wir sind sehr besorgt über die dramatische Zunahme von Leugnung, Verfälschung und Revisionismus des Holocaust“, hieß es. „Es ist unsere Pflicht, uns zu erinnern, zu lernen und uns dem zunehmenden Revisionismus, der Leugnung und der Verfälschung des Holocaust - online wie offline - entgegenzustellen.“

Bei der sogenannten Wannseekonferenz hatten am 20. Januar 1942 hohe NS-Funktionäre über die systematische Ermordung von bis zu elf Millionen Juden Europas beraten. Ziel der Besprechung in einer Villa am Berliner Wannsee war es, die Umsetzung des Völkermords zu beschleunigen. Sie gilt als eines der Schlüsselereignisse des Holocaust.

RND/dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen